Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zwei Personen verletzt Zehn Autos an Unfällen auf der A1 bei Stuhr beteiligt

Von Jan Eric Fiedler | 22.09.2019, 16:32 Uhr

Besonders anfällig für Unfälle ist am Samstagvormittag die A1 zwischen dem Dreieck Stuhr und der Abfahrt Brinkum gewesen. Hier ereigneten sich mehrere Unfälle in kurzer Zeit.

Zwischen 9.30 und 11.45 Uhr ist es so laut Polizei auf der A1 zwischen dem Dreieck Stuhr und der Anschlussstelle Brinkum in Fahrtrichtung Hamburg zu insgesamt drei Verkehrsunfällen mit 10 beteiligten Autos gekommen.

Zwei Personen verletzt

Grund für die Unfälle war laut Polizei Staubildung, unter anderem aufgrund der Baustelle in Höhe Brinkum, sowie nicht angepasste Geschwindigkeit. Bei zwei Unfällen wurde jeweils eine Person leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf rund 40000 Euro geschätzt. Im gleichen Zeitraum kam es zudem auf der A28 kurz vor dem Dreieck Stuhr zum Brand eines Bundeswehrfahrzeugs. Es brannte komplett aus.