Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Auf Stau aufgefahren Unfall mit drei Autos auf der A1 bei Stuhr

Von Eyke Swarovsky | 29.07.2019, 14:45 Uhr

Drei Autos sind am Sonntagmittag in einen Unfall auf der A1 im Bereich Stuhr verwickelt worden. Auslöser war ein zu geringer Sicherheitsabstand.

Ein 34-jähriger Mann aus Gelsenkirchen befuhr laut Mitteilung der Polizei gegen 12.45 Uhr mit seinem Peugeot den linken Fahrstreifen der Autobahn 1 Richtung Hamburg, die in dem Bereich auf zwei Fahrstreifen begrenzt ist. Aufgrund eines zu geringen Sicherheitsabstands konnte er auf das staubedingte Abbremsen des vorausfahrenden Fahrers eines Kleinbusses nicht mehr reagieren. Es kam zum Auffahrunfall.

Die Beifahrerin im Kleinbus, eine 62-jährige Amerikanerin, verletzte sich leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Der 35-jährige Fahrer aus dem Main-Taunus-Kreis blieb unverletzt. Sein Kleinbus wurde durch die Wucht des Aufpralls noch auf den stehenden VW eines 56-Jährigen aus Norderstedt geschoben.

Alle drei Fahrzeuge blieben fahrbereit, der Schaden wurde auf 8500 Euro geschätzt.