Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

27-Jähriger schwer verletzt Berauschter Autofahrer kollidiert auf der A1 mit Sattelzug

Von Jan Eric Fiedler | 02.07.2019, 11:29 Uhr

Schwere Verletzungen hat sich am Montag gegen 18.35 Uhr ein Autofahrer bei einem Unfall auf der Autobahn 1 im Bereich der Gemeinde Stuhr zugezogen. Er war in das Heck eines Sattelzugs gekracht.

Der 27-jährige Mann aus den Niederlanden fuhr laut Mitteilung der Polizei auf dem mittleren Fahrstreifen der A1 in Richtung Osnabrück. Zwischen der Anschlussstelle Brinkum und dem Autobahndreieck Stuhr geriet er mit seinem Mazda durch einen Fahrfehler vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen und fuhr auf das Heck eines Sattelzuges auf.

Fahrer wird schwer verletzt

Der Autofahrer verletzte sich durch den Aufprall schwer und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Der 50-jährige Fahrer des Sattelzuges aus dem Landkreis Aurich blieb unverletzt. Das neuwertige Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden wurde von der Polizei auf 10.000 Euro beziffert. Weitere 3.000 Euro Schaden entstanden am Auflieger des Sattelzuges.

Hinweis auf Drogenkonsum

Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem 27-jährigen Unfallverursacher eine Atemalkoholkonzentration von 0,47 Promille fest. Außerdem ergaben sich Hinweise auf den Konsum von Drogen. Es wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Auf richterliche Anordnung wurden die ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Führerscheins wurde beschlagnahmt.