Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Drei Autos aufeinander gefahren Vier Verletzte bei Auffahrunfall auf der A1 bei Stuhr

Von Kai Hasse | 26.05.2019, 14:12 Uhr

Bei einem Unfall auf der A1 bei Stuhr sind am Samstag, 25. Mai, vier Menschen verletzt worden.

Zu einem Unfall mit vier leicht verletzten Personen ist es am Samstag, 25. Mai, gegen 9.30 Uhr auf der A 1 zwischen dem Autobahndreieck Stuhr und der Anschlussstelle Bremen-Brinkum in Richtung Bremen gekommen. Das berichtet die Autobahnpolizei.

Wittmunder erkennt Stau zu spät

Zur Unfallzeit hatte sich vor der Anschlussstelle Bremen-Brinkum ein Stau gebildet. Ein 54 Jahre alter Autofahrer aus dem Kreis Friesland hatte sein Fahrzeug auf dem mittleren Spur bereits bis zum Stillstand abgebremst. Ein 57-Fahrer alter Autofahrer aus Wittmund erkannte das zu spät und fuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde Friesländer auf einen vor ihm stehenden Wagen einer 54-jährigen Düsseldorferin geschoben.

Verletzte wurden ambulant versorgt

Bei dem Unfall wurde die 57-jährige Beifahrerin des Wittmunders leicht verletzt. Im Auto aus Friesland wurden der Fahrer, seine 52-jährige Beifahrerin und ein 26 Jahre alter Insasse leicht verletzt. Sie wurden jeweils ambulant medizinisch versorgt. Die Fahrzeuge aus Wittmund und Friesland waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden abgeschleppt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf etwa 10.000 Euro.