Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Überfall in Stuhr Räuber bedroht Angestellte mit vorgehaltener Waffe

Von Kai Hasse | 22.05.2019, 18:36 Uhr

Mit einer Waffe bedroht hat ein Mann eine Geschäftsangestellte in Stuhr, um an Geld zu kommen. Er konnte fliehen.

Ein bislang unbekannter Täter hat am Dienstag, 21. Mai, ein Einzelhandelsgeschäft an der Carl-Zeiss-Straße in Stuhr überfallen. Der Täter betrat laut Polizeibericht gegen 17.20 Uhr das Geschäft und ging direkt zum Kassenbereich. Hier forderte er eine 44-jährige Angestellte auf, die Kasse zu öffnen. Er bedrohte die Angestellte mit einer Schusswaffe. Als zwei weitere Angestellte hinzukamen, steckte der Täter das Geld ein und flüchtete aus dem Geschäft.

Fahndung mit Hubschrauber

Der Täter flüchtete zu Fuß in Richtung Flughafen oder Richtung Brinkum. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen und Unterstützung aus Bremen, Delmenhorst und durch einen Polizeihubschrauber, führte nicht zum Ergreifen des Täters. Der Täter wurde folgendermaßen beschrieben: Etwa 1.75 Meter groß, Mitte 20 Jahre alt, komplett dunkel gekleidet, Maske vor dem Gesicht. Er sprach in einem ausländischen, nicht näher beschriebenen Akzent. Über die genaue Beute liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Telefon (05441) 97 10 zu melden.