Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

10.000 Euro Schaden Lastwagenfahrer demoliert bei Stuhr Schilder und Leitplanke

Von Frederik Grabbe | 25.07.2017, 16:49 Uhr

Ein 22 Jahre alter Lastwagenfahrer hat am Montagmorgen auf der A1 Verkehrsschilder und die Leitplanke umgefahren. Die Polizei leitete ein Verfahren ein.

Am frühen Montagmorgen ist ein Lkw-Fahrer auf der A1 von der Fahrbahn nach rechts abgekommen und hat verschiedene Gegenstände und den Grünstreifen beschädigt. Anschließend setzte er laut Autobahnpolizei seine Fahrt fort. Nach Angaben der Beamten demolierte der Lastwagenfahrer gegen 5.30 Uhr in Fahrtrichtung Osnabrück Schutzplanken und Verkehrszeichen im Baustellenbereich zwischen der Anschlussstelle Brinkum und dem Autobahndreieck Stuhr. Zudem wühlte er den Grünstreifen auf. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 10.000 Euro.

Verfahren gegen Fahrer eingeleitet

Trotz des Schadens setzte der 22-Jährige seine Fahrt fort und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, konnte aber von der Autobahnpolizei ausfindig gemacht werden. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen des unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle eingeleitet. Zudem musste er als Sicherheit 800 Euro zahlen.