Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

12. Weinfest in Alt-Stuhr Wintersport-Premiere im kleinen Weindorf am Rathaus

Von Dirk Hamm | 18.08.2015, 20:47 Uhr

Am 11. September öffnet das 12. Weinfest am Stuhrer Rathaus für drei Tage seine Pforten. Zum Rahmenprogramm gehört erstmals ein Eisstockturnier.

Mit Freunden zusammen einen edlen Tropfen Wein genießen, dazu einen leckeren Flammkuchen essen und die Kalorien mit sportlicher Betätigung wieder verbrennen – das alles ist von Freitag, 11. September, bis Sonntag, 13. September, beim Weinfest in Alt-Stuhr möglich. Auch zur zwölften Ausgabe des Fests rund um den Rebensaft wird auf dem Platz zwischen der Volksbank und dem Rathaus ein kleines Weindorf errichtet. Neben zwei Winzern und drei Weinhändlern locken weitere Stände mit einer kulinarischen Palette von der Bratwurst über spanische Spezialitäten bis zu kompletten Weinfestmenüs.

Beinahe alles bei den Genüssen für Gaumen und Magen bewegt sich im vertrauten Rahmen der Vorjahre, verrät Volker Twachtmann, der das Weinfest zusammen mit seiner Kollegin Gisela Hechler von Hechler & Twachtmann Immobilien sowie Bauunternehmer Lutz Hollmann organisiert. Eine Veränderung ist laut Twachtmann allerdings zu verzeichnen: „Im vergangenen Jahr wurde von den Besuchern moniert, dass zu einem gute Wein unbedingt Flammkuchen gehört. In diesem Jahr ist endlich auch ein Stand mit Flammkuchen dabei.“

Teams spielen um Eisstock-Wanderpokal

Als weitere Neuerung gibt es einen spätsommerlichen Vorgeschmack auf eine ursprünglich winterliche Sportart: Mitglieder des TV Stuhr bauen vor dem Rathaus ihre mobile Eisstockbahn auf und laden am Sonntag ab 12 Uhr zu einem Eisstockturnier ein. Dazu werden noch Teilnehmer gesucht, die Vierermannschaften bilden und sich aus Firmen, Vereinen oder Privatpersonen rekrutieren können. Sie kämpfen erstmals um den „Alt-Stuhrer-Weinfest-Wanderpokal“. Anmeldungen werden, unter Angabe eines Teamnamens, unter Telefon (0421)5697674 entgegengenommen. Das Startgeld beträgt zehn Euro pro Mannschaft.

Shanty-Chor und Weinfest-DJ gestalten Musikprogramm

Die Aufgabe, das Weinfest zu eröffnen, übernimmt am Freitag, 11. September, 19 Uhr, erneut Bürgermeister Niels Thomsen. Am Samstag ist das Weindorf von 14 bis 24 Uhr geöffnet, und am Sonntag darf von 12 bis 18 Uhr gefeiert werden. Am Samstag ist zudem auf einem privaten Flohmarkt auf dem Festplatz allerlei Trödel zu ergattern. Am Sonntag sorgt ab 14 Uhr der Shanty-Chor Brinkum für Unterhaltung. Ansonsten soll, so Volker Twachtmann, ein „erfahrener Weinfest-DJ für Stimmung sorgen“.