Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

27. Norddeutsche Oldtimer-Show Träume in Chrom und Lack werden in Brinkum wahr

Von Dirk Hamm | 20.05.2016, 18:17 Uhr

Autoklassiker von der Limousine aus den 20er Jahren bis zum Youngtimer sind am Sonntag in Brinkum zu bestaunen. Bis zu 250 Blechveteranen werden in der Ortsmitte erwartet.

Am Sonntag, 22. Mai, wird die Ortsmitte von Brinkum für den Fahrzeugverkehr vollständig gesperrt – und dennoch steht der Ort ganz im Zeichen des Automobils: Zur 27. Norddeutschen Oldtimer-Show reihen sich die historischen Fahrzeuge und auch Youngtimer, die noch nicht ganz 30 Jahre alt sind, auf der Bassumer und Syker Straße auf.

Veranstalter rechnen mit 5000 bis 8000 Besuchern

180 Anmeldungen liegen nach Informationen des Organisators der Show, Peter Bruns von der Brinkumer Interessengemeinschaft (BIG), aus einem Umkreis bis nach Hamburg und Braunschweig bereits vor. Da je nach Wetterlage viele Oldtimerbesitzer kurzfristig anreisen, rechnen die Veranstalter mit bis zu 250 Fahrzeugklassikern. Zwischen 5000 und 8000 Besucher dürften sich nach der Prognose von Bruns zwischen den Oldtimern tummeln.

Mercedes-Dienstwagen von Wilhelm Kaisen als Highlight

„Kindheitsträume in Chrom und Lack werden Realität“, verspricht Bruns für Sonntag. Demnach dürfen sich Kenner wie Laien auf besondere automobile Schätze wie einen Adler, Baujahr 1932, und einen Citroën aus dem Jahr 1929 freuen. Und dazu auf einen geschichtsträchtigen Dienstwagen, eine Mercedes S-Klasse mit Heckflosse, in der sich einst Bremens legendärer Bürgermeister Wilhelm Kaisen kutschieren ließ. Ein Konsortium habe dieses Juwel zurück nach Bremen geholt, in Brinkum werde es erstmals der Öffentlichkeit präsentiert, erläuterte Bruns.

Ausstellung mit historischen Elektrofahrzeugen

Ein weiteres Highlight der Oldtimer-Show, die mit großem Erfolg 2015 nach Jahren auf dem Schützenplatz wieder in die Ortsmitte zurückgeholt wurde, ist eine Ausstellung zur Geschichte und Zukunft der Elektromobilität auf dem Freigelände am Hotel Bremer Tor. Neben aktuellen Modellen örtlicher Autohäuser werden auch historische Elektrofahrzeuge ausgestellt.

Geschäfte öffnen von 13 bis 18 Uhr

Nach einer Ausfahrt am Morgen treffen die Oldtimer gegen 11 Uhr wieder in Brinkum ein, um sich zur Ausstellung aufzureihen. Gastronomische Angebote, eine Hüpfburg und Bungeejumping, Auftritte des Shanty-Chors Brinkum und der Mo’Jazz & Horns auf der Showbühne am Hotel Bremer Tor sowie ab 15.30 Uhr die Vergabe eines Publikums- und eines Expertenpreises für die schönsten Fahrzeugklassiker runden das Programm des Tages bis 17 Uhr ab. Zugleich haben die Geschäfte in Brinkum von 13 bis 18 Uhr zum Sonntags-Shopping geöffnet.