Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Abfahrt Groß Mackenstedt gesperrt Ölspur auf der A28 – Twingo überschlägt sich

Von Eyke Swarovsky | 07.07.2015, 14:45 Uhr

Auf einer Ölspur ist am Dienstagvormittag ein Renault Twingo an der Anschlussstelle Groß Mackenstedt ins Schleudern gekommen und hat sich schließlich überschlagen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei war gegen 10.30 Uhr am Sattelzug eines 58-jährigen Mannes aus Bremen ein Schaden an der Kurbelwelle aufgetreten, als dieser von der A 1 kommend an der Anschlussstelle Groß-Mackenstedt auf die Autobahn 28 fuhr. Dabei wurde auch die Ölwanne beschädigt.

Daraufhin verlor der Laster auf einer Strecke von 700 bis 800 Metern eine große Menge Öl auf der Fahrbahn. Die Spur zog sich vom Unfallort bis zum Autohof in Groß-Mackenstedt.

Twingo rutscht aus

Der nachfolgende Fahrer des Renault Twingo geriet in der Kurve der Abfahrt laut Polizeibericht bei moderater Geschwindigkeit mit der linken Seite auf die Ölspur. Der Wagen drehte sich und kippte anschließend aufs Dach. Die aus dem Raum Diepholz stammenden Fahrzeuginsassen im Alter von 41 und 50 Jahren konnten das Auto unverletzt verlassen.

Sperrung bis in den Nachmittag

Die Anschlusstelle Groß-Mackenstedt, Fahrtrichtung Oldenburg, ist wegen der umfangreich notwendigen Reinigungsarbeiten gesperrt worden. Die Sperrung wird nach Angaben der Polizei vermutlich bis mindestens 14.30 Uhr andauern.

Aktuell kommt es deswegen auch im Bereich des Autohofs Groß-Mackenstedt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

 Sehen Sie hier die aktuelle Verkehrslage in Echtzeit: