Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Adventstrubel am und im Rathaus 115 Aussteller beim 29. Stuhrer Weihnachtsmarkt

Von Dirk Hamm | 23.11.2016, 19:05 Uhr

Alle Jahre wieder wird am dritten Adventswochenende das Stuhrer Rathaus zum Besuchermagneten. Dann öffnet der Weihnachtsmarkt im Außenbereich und im Innern des Verwaltungssitzes seine Pforten.

Am Samstag und Sonntag, 10. und 11. Dezember, präsentieren sich rund 115 Aussteller an den Ständen des 29. Weihnachtsmarkts, der erneut von der Gemeinde und der Interessengemeinschaft Stuhrer Unternehmen (ISU) organisiert wird.

Die Beliebtheit des Stuhrer Weihnachtsmarkts drückt sich laut Henning Sittauer von der ISU nicht nur in den geschätzt jeweils 10.000 bis 12.000 Besuchern der vergangenen Jahre aus, sondern auch in der Tatsache, dass aus Kapazitätsgründen 40 Standplatzbewerbern eine Absage habe erteilt werden müssen.

Spezialitäten aus Tirol neu beim Weihnachtsmarkt

Das Angebotsmix während der Öffnungszeiten am Samstag von 14 bis 19 Uhr sowie am Sonntag von 11 bis 18 Uhr werde zu etwa 70 Prozent von Hobbykünstlern geprägt. Etwa 20 Prozent der Stände entfalle auf Kulinarisches, der Rest auf Spiele, Unterhaltung, Karussell und Ähnliches.

15 Neuerungen hat der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr zu bieten, kündigt Sittauer an. Unter anderem Freunde von Tiroler Spezialitäten von der Wurst bis zum Obstler kommen dabei auf ihre Kosten, und auch das Kinderschminken ist erstmals dabei.

Musik und Tanz zu Kaffee und Kuchen im Ratssaal

Wie gewohnt bereiten die Organisatoren auch ein kulturelles Programm für beide Markttage vor. Im Ratssaal, wo Kaffee und Kuchen genossen werden können, sorgen am Samstag unter anderem die Bremer Handörgler, die Tanzmäuse des TuS Varrel und die Musikschule Reckeweg, am Sonntag die Pianistin Tako Tkhinvaledi und das Kaffeehausensemble Tritonus für Unterhaltung.

Für die Kinder bietet Fabis Rotznasentheater um 11 Uhr in der Sporthalle ein „Weihnachtszauberspektakel“, und von 12.30 bis 18 Uhr ist in der Halle die Weihnachtswerkstatt der Kunstschule Stuhr geöffnet.

Auch in Heiligenrode und Brinkum Adventsmärkte

Bereits am Sonntag, 27. November, lädt die Kirchengemeinde Heiligenrode von 14 bis 19 Uhr zu einem kleinen Weihnachtsmarkt an der Klosterkirche ein. Um 13 Uhr wird ein Gottesdienst gefeiert. In Brinkum wird es eine Woche später weihnachtlich: Zwischen der Kirche und Haus Lohmann sind am Samstag, 3. Dezember, 15 bis 20 Uhr, und am Sonntag, 4. Dezember, 12 bis 18 Uhr, rund 40 Aussteller zu finden.