Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Autofahren unter Drogen Polizei zieht in Stuhr zwei Sünder aus dem Verkehr

Von Kai Hasse | 28.10.2017, 14:37 Uhr

Gleich zwei Fahrer, die Drogen genommen hatten, hat die Polizei in Stuhr-Brinkum am Freitag erwischt. Einer der Drogen-Sünder hatte obendrein keine Fahrerlaubnis.

Gleich zweimal hat die Polizei am Freitag in Stuhr-Brinkum Autofahrer erwischt, die unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen. Gegen 15.30 Uhr kontrollierten die Beamten in der Bahnhofstraße bei einer Verkehrskontrolle einen 29-jährigen Pkw-Fahrer aus Stuhr. Sie stellten zunächst fest, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Weiterhin stellte sich dann heraus, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, die Weiterfahrt untersagt. Gegen die 29 Jahre alte Fahrzeughalterin aus Stuhr wurde ebenfalls ein Strafverfahren wegen „Duldens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis“ eingeleitet.

Zweiter Fall wenige Stunden später

Später am selben Nachmittag stoppte die Polizei dann gegen 17.50 Uhr bei einer Verkehrskontrolle in der Jupiterstraße einen 35-jährigen Pkw-Fahrer aus Stuhr. Bei ihm wurde ebenfalls festgestellt, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wurde eingeleitet, die Weiterfahrt untersagt.