Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Diamantene Hochzeit Stuhrer Ehepaar hält sich seit 60 Jahren die Treue

Von Merlin Hinkelmann | 10.08.2017, 11:21 Uhr

Seit 60 Jahren glücklich verheiratet: Adelgrund und Reinhard Kleinke aus Stuhr verbindet vieles, nicht nur ihre Liebe zum Silbersee.

Es passierte beim Schützenfest in Stuhr, Mitte der 50er Jahre. Sie sahen sich, sie tanzten gemeinsam und verstanden sich sofort prächtig. Bis heute haben sich Adelgund und Reinhard Kleinke die Treue gehalten. An diesem Donnerstag feiern sie ihren 60. Hochzeitstag. „Wir haben uns damals gesehen und dann nie mehr losgelassen“, sagt Reinhard Kleinke. Seit mittlerweile 54 Jahren leben die beiden in ihrem Haus im Stuhrer Ortsteil Obernheide. Der 84-Jährige hat es mit den eigenen Händen gebaut – wie so viele Häuser in dem kleinen Örtchen. Als gelernter Maurer kann Reinhard Kleinke das. Auch das Nachbarhaus ist sein Werk, hier wohnt jetzt der gemeinsame Sohn.

Ehepaar genießt Natur am Silbersee

Am Samstag will das Ehepaar ihre Diamantene Hochzeit gemeinsam mit Familie und Freunden feiern. Im Gasthaus Stührmann in Stuhr. Am gleichen Ort haben sie auch schon ihre Goldene Hochzeit gefeiert. Vor zehn Jahren war das. „Die Zeit ist vergangen wie im Fluge“, meint Adelgund Kleinke. „Mir kommt es vor, als wäre es gestern gewesen.“ Nein, Langeweile kam bei den beiden nie auf. In Erinnerung geblieben sind ihnen vor allem die gemeinsamen Ausflüge – der Urlaub in Holland etwa oder auch die Schiffsfahrt entlang des Rheins. Fragt man das Ehepaar aber nach ihrem Lieblingsort, dann liegt dieser gar nicht weit entfernt. Ein paar Hundert Meter vielleicht. Es ist der nahegelegene Silbersee. Dort schnacken sie mit den Gästen auf dem Camping-Platz, entspannen, genießen die Natur.

Gleich 15 Kaninchen

Überhaupt sind die beiden gerne draußen. Reinhard Kleinke ist leidenschaftlicher Gärter, baut Tomaten im Gewächshaus an, auch Kartoffeln. „Unsere Tomaten sind wegen des kalten Frühjahrs leider erfroren“, seufzt der Rentner. Jahrelang hat er gemeinsam mit seiner Frau Schweine gehalten. Die Schweine sind inzwischen verschwunden, die Tierliebe ist geblieben. Das trifft besonders auf Adelgund Kleinke zu. Gleich 15 Kaninchen besitzt sie – wenn sie auch nicht jedem davon einen Namen gegeben hat. „Meine Frau ist ganz vernarrt in die Karnickel, davon kann ich sie auch nicht abbringen“, erzählt Reinhard Kleinke lachend. Auch Minka und Jackie, zwei Katzen, gehören zur Familie. „Jackie ist uns zugelaufen, sie kam immer rüber und hat sich was zu fressen geholt“, berichtet Adelgund Kleinke. „Irgendwann ist sie geblieben.“

Drei Söhne und eine Tochter

Die gelernte Büglerin ist nicht nur Tierfreund, sondern auch leidenschaftlicher Werder-Fan. „Fußball interessiert mich einfach“, sagt die 78-Jährige. Drei Söhne, eine Tochter und acht Enkel: Auch sonst ist bei den Kleinkes immer was los. „Bei Familienfeiern kommen nicht selten mehr als 25 Leute zusammen“, so Adelgund Kleinke. Und bei der Diamantenen Hochzeit werden es wohl noch mehr sein.