Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

DLRG eröffnet Badesaison Erster Sprung ins kühle Nass der Stuhrer Badeseen

Von Dirk Hamm | 09.05.2016, 19:39 Uhr

An den Stränden von Steller See und Silbersee beginnt am Samstag und Sonntag die Badesaison. Die DLRG lädt zum Anbaden ein.

Angesichts der derzeitigen sommerlichen Temperaturen ist ein Sprung ins kühle Nass eine verlockende Aussicht: Am Wochenende beginnt in Stuhr sowohl am Steller See als auch am Silbersee die Badesaison.

Am Samstag Anbaden am Silbersee

Am Silbersee südlich der A1 in Stuhr-Obernheide führen die Aktiven aus der Ortsgruppe Stuhr der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) die Badeaufsicht. Am Samstag, 14. Mai, bietet ab 15 Uhr das traditionelle Anbaden der DLRG die Gelegenheit zum Bad im Baggersee.

Steller See folgt einen Tag später

Einen Tag später, am Sonntag, 15. Mai, besteht auch am Steller See nahe dem Autobahndreieck Stuhr in Groß Mackenstedt wieder die Möglichkeit, sich im Wasser Abkühlung zu verschaffen. Hier wachen Mitglieder der DLRG-Ortsgruppe Weyhe über die Sicherheit der Badenden. Die DLRG lädt ebenfalls ab 15 Uhr zum Anbaden ein.

Sanitäranlagen und Gastronomie an den Stränden

Am Ufer des Silbersees erstrecken sich zwei Badestrände. Am nordwestlichen, größeren Strand mit Liegewiese finden die Gäste Duschen, Toiletten und eine Imbissgaststätte vor, außerdem einen Sprungturm, eine Rutsche und ein Beachvolleyballfeld. Am Steller See gehört der 1,5 Hektar große Badestrand zum Campingplatz Familienpark Steller See. Während des Sommerbetriebs stehen dort Sanitäranlagen inklusive Duschen sowie ein Gasthaus und Kiosk offen. Dazu verfügt der Badesee über eine Liegewiese, einen Kinderspielplatz und eine Rutsche.

Gesundheitsamt bescheinigt „ausgezeichnete“ Wasserqualität

Die Wasserqualität in beiden Gewässern wird nach Angaben des Gesundheitsamtes des Landkreises Diepholz in jedem Jahr erstmals kurz vor Eröffnung der Badesaison und bis September insgesamt mindestens fünfmal überprüft. Beiden Seen bescheinigt die Behörde eine „ausgezeichnete Badegewässerqualität“.