Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Drei Konzert-Highlights in Stuhr Seemannslieder und Wirbelwind mit Akkordeon

Von Dirk Hamm | 02.05.2019, 21:18 Uhr

Drei sehr unterschiedlich gelagerte Konzertveranstaltungen hat der Kulturkalender der Gemeinde Stuhr im Mai zu bieten.

Drei sehr unterschiedlich gelagerte Konzertveranstaltungen hat der Kulturkalender der Gemeinde Stuhr im Mai zu bieten. Seemannslieder voller Sehnsucht präsentiert einer der renommiertesten Shanty-Chöre des Nordens, der Capstan Shanty-Chor aus Bremen, am Sonntag, 12. Mai, im Rathaus Stuhr. An selber Stelle tritt fünf Tage später der Singer/Songwriter Allan Taylor auf. Und am Freitag, 24. Mai, ist das Gut Varrel wieder Schauplatz des zuschauerträchtigen Festivals Akkordeonale.

„Seesack voller Shantys“

Rund 50 Auftritte absolvieren die Sänger des Capstan Shanty-Chores laut dessen Vorsitzendem Gert Schwarz jedes Jahr. Zu ihrem Jahreskonzert kommen sie stets in die Varreler Gutsscheune. Am 12. Mai gastiert der Chor jetzt erstmals in etwas kleinerem Rahmen im Stuhrer Rathaus. Einen „Seesack voller Shantys und tiefgründigen, aber auch lustigen Liedern von der Seefahrt“ kündigt das Ensemble an. 25 bis 28 Lieder, davon einige verpackt in Potpourris, wollen die rund 30 Sänger, die von zwei oder drei Akkordeonisten und weiteren Musikern unterstützt werden, vortragen. Die Gäste dürfen sich laut Schwarz auf Höhepunkte wie das „Ave Maria der Meere“ und „Molly Malone“, auf neu einstudierte Lieder wie „Bel Santo“ und zum Schluss auf „Glory, glory, hallelujah“ freuen. Der Eintritt beträgt zehn Euro.

Seit den 60er Jahren im Geschäft

Ebenfalls nicht zum ersten Mal macht Liedermacher Allan Taylor in Stuhr Station, am Freitag, 17. Mai, singt er ab 20 Uhr im Rathaus seine Lieder. Der 74-jährige Engländer hat sich seine ersten musikalischen Sporen bereits als Teenager in den damals angesagten Folk-Clubs seiner Geburtsstadt Brighton verdient, seit 1966 ist er als Vollzeitmusiker unterwegs. Seit den frühen 70er Jahren hat der Sänger und Gitarrist unzählige Alben aufgenommen. Namhafte Künstler aus aller Welt, darunter in Deutschland Hannes Wader und Konstantin Wecker, haben seine Lieder gesungen. Brillantes Gitarrenspiel und eine weiche, Gänsehaut erzeugende Stimme zeichnen Taylor laut einer Ankündigung aus. Karten für dieses Konzert kosten 15 Euro.

Internationale Künstler in der Gutsscheune

Beim Capstan Shanty-Chor spielt das Akkordeon eine begleitende Rolle, am Freitag, 24. Mai, steht das Instrument ganz im Mittelpunkt eines Abends mit sieben internationalen Künstlern: Um 20 Uhr beginnt in der Gutsscheune Varrel das Festival Akkordeonale. Akkordeon-Virtuosen aus Deutschland, Holland, Belgien, Polen und Moldawien zeigen – bereichert durch die besondere Färbung von Flügelhorn und Cello – im reizvollen Wechsel von Soli und Ensemblestücken die Klangvielfalt des Handzuginstruments auf. Als „bessarabischer Wirbelwind“ etwa wird in einer Ankündigung der Moldawier Anatol Eremciuc beschrieben, in dessen Akkordeonspiel sich verschiedene Stile wie Balkan, Roma und Klezmer widerspiegeln. Der Eintritt kostet 22 Euro.

Karten für die drei Konzerte gibt es im Bürgerbüro im Rathaus Stuhr, für Allan Taylor und die Akkordeonale außerdem im dk-Kundencenter, Lange Straße 122, in Delmenhorst.