Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Drei Weihnachtsmärkte in Stuhr Adventsduft umweht bald wieder das Rathaus

Von Dirk Hamm | 25.11.2015, 18:24 Uhr

Kunsthandwerk, Musik, süße Leckereien und Kinderspaß: Das alles haben an drei Wochenenden Adventsmärkte in verschiedenen Stuhrer Ortsteilen zu bieten.

An den kommenden Wochenenden stimmen drei Advents- und Weihnachtsmärkte in mehreren Stuhrer Ortsteilen auf das nahende Fest ein. Der kleinste der vorweihnachtlichen Märkte macht zum ersten Advent den Anfang: Rund um das Feuerwehrhaus an der Turmstraße in Fahrenhorst laden am Sonntag, 29. November, 14 bis 20 Uhr, verschiedene Stände zum Stöbern, Basteln und Verzehren ein. Bei einer Tombola gibt es Weihnachtsartikel zu gewinnen.

Krippen in der Kirche ausgestellt

Eine Nummer größer fällt das bunte Treiben dann am Samstag, 5. Dezember, 15 bis 20 Uhr, und Sonntag, 6. Dezember, 12 bis 18 Uhr, beim Adventsmarkt der evangelischen Kirchengemeinde Brinkum aus. Während im Haus Lohmann Kaffee und Kuchen angeboten werden, sind in der Kirche aufwendig geschmückte Krippen zu besichtigen. Im Gemeindesaal, im Zelt sowie in einigen Hütten bieten Hobbykünstler ihre Erzeugnisse feil. Das Musikprogramm hat unter anderem am Samstag, 18 Uhr, Maritim-Weihnachtliches vom Shanty-Chor Brinkum und am Sonntag, 18 Uhr, eine Lichtermesse mit dem Chor Magnificat zu bieten. „Es ist kein kommerzieller Weihnachtsmarkt. Wir haben im Sinn, Menschen zusammenzubringen und das Gemeinschaftsgefühl im Ort zu stärken“, betont Pastor Detlef Korsen.

Weihnachtsmarkt am Rathaus zum 28. Mal

Wiederum eine Woche später erwarten die Interessengemeinschaft Stuhrer Unternehmen und die Gemeinde erneut regen Zulauf zu ihrem 28. Stuhrer Weihnachtsmarkt am und im Rathaus. Am Samstag, 12. Dezember, sind das Budendorf draußen sowie die Stände im Kunsthandwerkerzelt und in den Fluren des Rathauses von 14 bis 19 Uhr zugänglich, einen Tag später von 11 bis 18 Uhr. Kindertheater, Mitmachangebote, Tanzdarbietungen und Kaffeehausmusik runden das Ganze kulturell ab.