Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Ehrung für Ehrenamtliche Neue „Wölfe“ in der Gemeinde Stuhr gesucht

Von Marco Julius | 04.01.2018, 11:54 Uhr

Der Frühlingsempfang mit der Auszeichnung des Stuhrer Wolfes ist seit 2003 eine wichtige Tradition in der Gemeinde Stuhr, um den Stellenwert des Ehrenamtes in den Fokus zu stellen. Die Anerkennung und das Dankeschön sollen verdienten Bürgern erneut beim Frühlingsempfanges am Sonntag, 11. März, ausgesprochen werden.

Vereine und Verbände sowie Privatpersonen sind bereits zum internationalen Tag des Ehrenamtes im Dezember aufgerufen worden, Bürger für die Auszeichnung mit dem Stuhrer Wolf vorzuschlagen.

„Wenn auch Sie einen solchen Menschen kennen, schlagen Sie ihn für eine Ehrung vor. Jeder Vorschlag ist willkommen“, teilt die Gemeinde nun noch einmal mit. Eine Jury, die ebenfalls aus bürgerschaftlich engagierten Menschen besteht, wählt aus den Vorschlägen drei bis fünf Personen aus, die dann mit dem Stuhrer Wolf ausgezeichnet werden.

Frist endet am 15. Januar

Damit sich die Jury ein Bild von dem Engagement machen kann, sind zu der vorgeschlagenen Person eine kurze schriftliche Darstellung der Tätigkeit sowie die Angabe des Namens und der Anschrift erforderlich. Da die Zeit bis zum Empfang nicht mehr lang ist, können nur die Vorschläge berücksichtigt werden, die bis zum 15. Januar bei der Gemeinde Stuhr, Blockener Straße 6, 28816 Stuhr oder per E-Mail an M.Langhans@Stuhr.de eingereicht werden.