Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Elvis-Presley-Abend in Stuhr Musikalisches Kammerspiel rund um den „King“

Von Dirk Hamm | 01.06.2018, 09:47 Uhr

Elvis Presley hat der Welt unzählige Hits geschenkt. Die bekanntesten werden am Samstagabend im Rathaus Stuhr zu hören sein, eingebettet in eine Rahmengeschichte.

Elvis lebt – davon sollen immer noch viele Menschen überzeugt sein. Am Samstag, 2. Juni, leben zumindest seine unverwüstlichen Hits wieder auf: Im Rathaus Stuhr entführt ab 20 Uhr die Musikrevue „Willie Kimbrough singt Elvis Presley“ in die Glanzzeit des „King of Rock ’n’ Roll“.

Ursprünglich sollte der Elvis-Abend in der Varreler Gutsscheune über die Bühne gehen, laut Mitteilung der Gemeinde ist die Veranstaltung jedoch in den Ratssaal an der Blockener Straße verlegt worden. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit, sie können aber auch an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.

Große Hits und einfühlsame Geschichte

Funk-, Soul- und Gospel-Veteran Willie Kimbrough, in Bremerhaven mit seinem Kult-Imbiss stadtbekannt, wird von sechs Musikern aus der Region begleitet. Darunter Schlagzeuger Olaf Satzer, der aus den Klassikern von „Jailhouse Rock“ bis „Always On My Mind“ eine einfühlsame Geschichte um einen 16-jährigen farbigen Jungen ersonnen hat, der in den USA nach seinem Vater, einem GI, sucht.

Den Begriff „Rockmusical“ möchte Satzer dabei nicht so gerne in den Mund nehmen: Es handele sich um ein musikalisches Kammerspiel mit einem Erzähler und großartiger Musik, aber ohne Schauspiel und Tanz.