Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Feuerwehr stundenlang im Einsatz Dieseltank von Laster auf A1 bei Stuhr aufgerissen

Von Frederik Grabbe | 23.01.2019, 11:55 Uhr

Auf der A1 ist in der Nacht zu Mittwoch Diesel aus einem Lastwagen ausgelaufen. In der Folge musste die Feuerwehr auf dem Autobahnabschnitt über Stunden den Kraftstoff aufnehmen.

Nach Angaben der Feuerwehr in Brinkum und Groß Mackenstedt war gegen 1.43 Uhr am frühen Mittwochmorgen bei einem Unfall nahe des Stuhrer Dreiecks im Bereich der Großbaustelle der Dieseltank des Lastwagens aufgerissen worden. Das Fahrzeug verlor laut Feuerwehr eine größere Menge Kraftstoff. Angaben der Polizei zufolge erstreckte sich die Dieselspur über zwei Kilometer. Der Lkw-Fahrer hatte zudem zuvor mehrere Warnbaken umgefahren. 36 Feuerwehrleute waren im Einsatz, sie dichteten den Tank in der Folge ab und verhinderten die Ausbreitung mit Ölbindemittel. Eine Spur musste gesperrt werden. Laut Polizei wurde der Laster abgeschleppt. Geschätzter Schaden: 5000 Euro. Erst gegen 6.30 Uhr wurden beide Streifen in Richtung Hamburg wieder freigegeben.