Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

GartenKultur in Stuhr Musikfestival: Klassischer Big-Band-Sound trifft auf Funk & Soul

Von Tina Spiecker, Tina Spiecker | 17.05.2017, 12:29 Uhr

Die Uni Big Band Bremen unter der Leitung von Maximilian Suhr gastiert im Rahmen des GartenKultur-Musikfestivals am Sonntag, 20. August, um 17 Uhr auf dem Gut Varrel. Der Eintritt ist frei. Das GartenKultur-Musikfestival ist ein Gemeinschaftsprojekt unter dem Dach des Kommunalverbundes Niedersachsen/Bremen.

Seit mehr als 25 Jahren begeistert die Bigband der Universität ihr Publikum mit ansteckender Spielfreude. Wer bei der Uni Big Band an klassischen Big-Band-Jazz denkt, liegt jedoch nur bedingt richtig. Inspiriert durch den früheren Bandleader Christophe Bruyère und den jetzigen Leader Maximilian Suhr hat sich die Band in den letzten Jahren auch zu einer Art überdimensionaler Funkband entwickelt und bietet dem Publikum einen mitreißenden Mix aus Funk, Soul, Fusion und Blues.

Die 20-köpfige Band zelebriert in ihrem aktuellen Programm Anleihen an Bands und Künstler wie James Brown, Tower of Power, Earth Wind & Fire und Incognito – um nur einige zu nennen. Spannende Neuinterpretationen und Eigenkompositionen aus der Feder von Maximilian Suhr runden das abwechslungsreiche Programm ab. Auch Liebhaber des klassischen Bigband Sounds kommen nicht zu kurz und können sich auf eine erlesene Auswahl klassischer Swing - und Jazzstandards freuen.

Reise jenseits der Normen

Das Publikum erlebt, wie die Band auf einer Reise jenseits der Normen ihren eigenen Sound erkundet. Zuschauer können sich auf Musik zum Träumen, Nachdenken und Tanzen freuen. Das Gut Varrel war ursprünglich ein landwirtschaftliches Gut. Mit seinen historischen

Gebäuden und den großen Außenanlagen wie dem alten Gutspark mit altem Baumbestand und exotischen Hölzern konnte es als historisches Zeugnis der Entwicklung hiesiger Heimatkultur erhalten bleiben. Nähere Informationen gibt es unter der Rufnummer (0421) 5695244 und unter www.stuhr.de.