Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Grundsteinlegung in Varrel Ein Bauprojekt für die Zielgruppe 60 plus

Von Dirk Hamm | 28.07.2015, 20:46 Uhr

Die Nachfrage nach barrierefreiem Wohnraum in Stuhr ist groß. Ein Moordeicher Bauherr lässt derzeit in Varrel ein Mehrfamilienhaus mit zehn seniorengerechten Wohnungen errichten.

Die Lücke, die der Abriss des alten Jathes-Hofs am Christian-Andersen-Weg in Varrel vor einem Jahr hinterlassen hat, wird derzeit Stein für Stein mit dem Bau eines Mehrfamilienhauses mit einer Wohnfläche von 1000 Quadratmetern gefüllt. Für sein erstes Bauprojekt hat der Moordeicher Andreas Bleyl eine ganz bestimmte Zielgruppe als Mieter im Auge: „Wir wollen älteren Menschen ein neues Zuhause bieten, denen ihr Einfamilienhaus langsam über den Kopf wächst. Unsere Zielgruppe ist die Generation 60 plus.“

2,1 Millionen Euro investiert das Bauherren-Ehepaar Andreas und Alexandra Bleyl in das dreigeschossige Objekt, in dem zehn barrierefreie Wohnungen geschaffen werden. Bereits seit Anfang Juli sind die Bauarbeiter am Werk, gestern Nachmittag wurde etwas verspätet der Grundstein gelegt.

Ebenerdig begehbare Duschen in allen Wohnungen

Jeweils vier Wohnungen werden nach Angaben von Andreas Bleyl 78 beziehungsweise 100 Quadratmeter Fläche bieten, dazu entstehen im Obergeschoss zwei Penthousewohnungen mit 135 Quadratmetern Fläche. In allen Einheiten sollen ebenerdig begehbare Duschen, einen Meter breite Türen und ein Fahrstuhl die Barrierefreiheit gewährleisten. Im Juni des kommenden Jahres sollen die Wohnungen bezugsfertig sein. Interessenten können sich unter Telefon (0421)9856950 mit dem Bauherrn in Verbindung setzen.

Nach Einschätzung der Gemeinde helfen Bauprojekte wie dieses, einen wachsenden Bedarf nach barrierefreiem Wohnraum in Stuhr zu decken. „Vielen Menschen, die in den 70er Jahren gebaut haben, ist ihr Haus inzwischen zu groß geworden. Da gibt es eine große Nachfrage nach seniorengerechten Wohnungen. In allen Ortsteilen entstehen inzwischen Geschosswohnungsbauten“, sagt Bau-Fachbereichsleiter Hajo Giesecke.