Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Im April „Musical Starlights“ Musical löst Oper und Operette auf Gut Varrel ab

Von Dirk Hamm | 27.01.2016, 18:26 Uhr

Der traditionelle Opern- und Operettenabend in Varrel wird nicht fortgesetzt. Stattdessen wird im April ein Streifzug durch die Welt der Musicals geboten.

Varrel. Nach zwölf Jahren wird die jährliche Konzertreihe „Oper und Operette auf dem Lande“ auf Gut Varrel nicht mehr fortgesetzt. An dem etablierten Termin im Frühjahr für einen üppigen Ausschnitt aus dem Musiktheater halten die Gemeinde Stuhr und die Volksbank Syke als Veranstalter aber fest: Statt Oper und Operette werden am Freitag, 8. April, 20 Uhr, in der Gutsscheune unter dem Titel „Musical Starlights“ bekannte Melodien aus der Welt des Musicals zu hören sein.

Akteure der Bremer Musical Company treten auf

„Damit ist eine Ära vorbei. Nachdem der künstlerische Leiter Jörg Mielke aus Altersgründen aufgehört hat, haben alle Beteiligten gesagt: ‚Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Wir machen jetzt etwas anderes‘“, sagte Stuhrs Kulturkoordinatorin Frauke Wulf. Einigkeit habe darin bestanden, dass die Nachfolgeveranstaltung des meist ausverkauften Opern- und Operettenabends „in eine ähnliche Richtung“ gehen, aber „keinen Abklatsch“ des Bisherigen bieten solle. Die Wahl sei auf das Genre Musical gefallen, weil es bis auf ein Familienmusical in der Adventszeit noch nicht im Kulturangebot der Gemeinde vertreten sei.

Für die „Musical Starlights“ haben die Organisatoren das Bremer Duo „Voice Over Piano“ engagiert. Dahinter verbergen sich der Pianist und Komponist Thomas Blaeschke und die Sängerin Sara Dähn. Letztere hat mit ihrer Stimmgewalt und Wandlungsfähigkeit bereits bei verschiedenen Produktionen von Blaeschkes Bremer Musical Company begeistert.

Musicalhits, Rockiges und Chansons auf dem Programm

Nach Angaben von Frauke Wulf haben sich Blaeschke und Dähn, unterstützt von Darstellern der Bremer Musical Company und einer Band, vorgenommen, über die klassischen Musicalhits etwa aus „Cats“ und „Evita“ hinaus auch die neueren, rockigeren Produktionen wie „We Will Rock You“ sowie Chansons der 40er bis 60er Jahre vorzustellen. Sollte sich die Neuausrichtung der Veranstaltung als Erfolg erweisen, könnten die „Musical Starlights“ künftig auch jährlich wiederholt werden, kündigte Wulf an.

Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Karten sind für 20 Euro im Bürgerbüro des Rathauses, in den regionalen Filialen der Volksbank sowie im dk-Kundencenter erhältlich.