Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kinder- und Jugendhilfe Stuhr Vortrag für Eltern pubertierender in Stuhr

13.01.2018, 15:44 Uhr

Zu Beginn des neuen Jahres laden die freien Träger der ambulanten Kinder- und Jugendhilfe Stuhr wieder alle interessierten Eltern zur Veranstaltungsreihe „Werkstatt Erziehung“ ein. Den Auftakt macht am Donnerstag, 25. Januar, um 19.30 Uhr im Lesecafé der Bibliothek Stuhr der Vortrag „Hilfe, Pubertät! – muss das sein?“.

Der Diplom-Psychologe und Familientherapeut Dirk Lehrke-Alpers wird unter anderem auf Konflikte und Stimmungsschwankungen eingehen, die die Zeit der Pubertät mit sich bringt. „Lehrke-Alpers erläutert, warum Wutanfälle notwendig sind, um wirklich selbstständig zu werden, und wie Eltern damit gelassener umgehen können“, skizziert die Ankündigung.

Pubertät als große Herausforderung

„Pubertät ist eine große Herausforderung, sowohl für die Heranwachsenden als auch für Eltern“, stellen die Veranstalter im Vorfeld fest. An dem Abend soll genug Zeit sein, Fragen an den Referenten zu stellen.

In den kommenden Wochen wird die Reihe fortgeführt. Am 22. Februar geht es wieder um die Pubertät, dann unter dem Titel: „Jungen in der Pubertät – nur am Chillen oder Gamen“?