Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Kollision auf der A1 ausgelöst Lasterfahrer verursacht Unfall und flüchtet

Von Dirk Hamm | 18.10.2018, 14:27 Uhr

Ein 55-jähriger Lastwagenfahrer aus Polen hat am Mittwochnachmittag Unfall auf der A1 in Stuhr verursacht und ist anschließend geflüchtet.

Der Mann fuhr nach Angaben der Polizei mit seinem Sattelzug im Dreieck Stuhr von der A28 auf die A1 in Richtung Osnabrück auf und missachtete dabei die Vorfahrt des durchgängigen Verkehrs. Ein 45-jähriger VW-Fahrer aus Braunlage musste nach links ausweichen, um eine Kollision mit dem Heck des Aufliegers zu verhindern. Dadurch kam es aber zu einer seitlichen Berührung mit dem Porsche eines 53-jährigen Hamburgers, der auf dem linken Fahrstreifen fuhr. Die Schäden an den beiden Autos belaufen sich laut Polizei auf rund 2000 Euro.

Obwohl der 55-Jährige den Unfall im Rückspiegel beobachten konnte, setzte er seine Fahrt fort. Im Zuge einer Fahndung konnte der Sattelzug im Bereich der Autobahnpolizei Bramsche, also fast 100 Kilometer von der Unfallstelle entfernt, gestoppt werden.

Gegen den Lastwagenfahrer wurde ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet, teilt die Polizei weiter mit. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Verden wurde von einer zuständigen Richterin die Einbehaltung einer Sicherheitsleistung angeordnet. Nach Abschluss der Maßnahmen konnte der Pole seine Fahrt fortsetzen.