Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Konzert der „The Sojourners“ Trio mit Soul in den Stimmen singt im Stuhrer Rathaus

Von Lennart Bonk | 02.12.2018, 11:41 Uhr

Gospelmusik mit einem Hauch von R&B, Country und Blues ist das Markenzeichen des Trios „The Sojourners“. Durch eine kanadische Blues-Ikone hat sich das Dreiergespann gefunden.

Als Backroundsänger fanden sie einst zusammen, seitdem stehen Marcus Mosely, Will Sanders und Khari McClelland als „The Sojourners“ gemeinsam auf der Bühne. Am Sonntag, 2. Dezember, sind sie um 17 Uhr im Rathaus Stuhr mit ihrem Programm „Seriously Spiritual Sounds“ zu Gast.

Vom Hintergrundgesang zum Gesangstrio

Ihre Stimmen waren erstmals gemeinsam auf einem Album der kanadischen Blues-Ikone Jim Brynes zu hören. Für den Backroundgesang wurde das Trio engagiert. Brynes gab dem Dreigespann den Namen „The Sojourners“ – was mit „Die Gäste“ ins Deutsche übersetzt werden kann.

Stilmix unter dem Mantel der Gospelmusik

Angestachelt von der erfolgreichen Zusammenarbeit für Byrnes Album gingen die Sojourners 2007 mit Steve Dawson ins Studio und nahmen ihr erstes Soloalbum auf. Das Trio schafft es die Stilrichtungen R&B, Country und Blues verschmelzen zu lassen und all das unter dem Mantel der Gospelmusik, heißt es in der Ankündigung.

Sänger mit authentischem Sound

Ihre musikalischen Wurzeln hat das Trio schließlich in der Gospelmusik. Viele Jahre lang sangen Mosely, Sanders und McClelland in den Kirchen ihrer Heimatstädte. Dies habe ihren authentischen Sound geprägt: Gospel mit jeder Menge Soul in den Stimmen. Live wird das Trio bei ihrem Auftritt durch den musikalischen Direktor der Gruppe und renommierten Gitarristen Paul Pigat, den Bassisten Rob Becker und Geoff Hicks am Schlagzeug unterstützt.

„Sinner und Saints“ sind willkommen

Das Trio betont jedoch auch, dass ihnen ganz egal ist, welchem Glauben ihr Publikum angehört. Ob „Sinner oder Saint“ – jeder ist eingeladen, die Musik der Sojourners anzuhören, kündigt die Gemeinde Stuhr an. Karten gibt es an der Abendkasse zum Preis von 15, ermäßigt zwölf Euro.