Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Lastwagen-Kontrolle auf A1 Delmenhorster und Stuhrer Brummifahrer mit Mängeln

Von Kai Hasse | 20.02.2019, 18:26 Uhr

Bei einer Ausbildungswoche für Polizeibeamten sind auf der A1 Lastwagen kontrolliert worden. Sechs kontrollierten Fahrzeugen wurde die Weiterfahrt aufgrund verkehrsgefährdender Mängel untersagt. Davon waren auch ein Stuhrer und ein Delmenhorster Fahrer betroffen.

Die Kontrollen fanden bereits am 14. Februar an der Ratsstätte Wildeshausen-Süd statt, wie die Autobahnpolizei Ahlhorn nun berichtete. Unterstützt wurde die Kontrolle von Mitarbeitern des TÜV Nord. Unter anderem wurde Sattelzug aus Stuhr angehalten. Er war mit 24 Tonnen Cornflakes beladen und auf dem Weg zum Hamburger Hafen. Die Kontrolleure stellten drei Bremsscheiben fest, aus denen Stücke herausgebrochen waren. Weiterhin fanden sie einen porösen Bremsleitungsschlauch sowie eine ausgeschlagene Felge. Der Transport wurde stillgelegt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Strafverfahren gegen Delmenhorster

Zudem erwischte die Polizei einen 54-Jährigen aus Delmenhorst, der mit einem Sattelzug in Richtung Stuhr unterwegs war. Er sollte Sattelzugmaschine und Sattelanhänger für einen Fahrzeughandel überführen. Bei der Überprüfung der Papiere stellte sich heraus, dass der Delmenhorster nicht im Besitz der erforderlichen Führerscheinklasse war. Dieser Umstand war dem 54-Jährigen offensichtlich nicht bewusst. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Es musste ein neuer Fahrer organisiert werden.