Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Meller leicht verletzt Mann schiebt bei Auffahrunfall auf A1 drei Autos zusammen

Von Kai Hasse | 23.12.2018, 12:25 Uhr

Bei einem Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen auf der A1 bei Stuhr sind am Samstag, 22. Dezember, vier Autos beschädigt worden. Ein Mann wurde leicht verletzt.

In der Großbaustelle zwischen dem Autobahndreieck Stuhr und Bremen-Brinkum waren am Samstag gegen 15.20 Uhr vier Fahrzeuge an einem Auffahrunfall beteiligt: Ein 53-jähriger Autofahrer erkannte zu spät, dass auf der Autobahn wegen des hohen Verkehrsaufkommens stockender Verkehr herrschte und fuhr auf den Wagen eines 29 Jahre alten Mannes aus Melle auf. Dieses Fahrzeug wurde dann noch durch die Wucht des Aufpralls auf das Auto eines 24-jährigen Heringsdorfers und das Fahrzeug einer 29-Jährigen aus Hannover geschoben.

Schaden von etwa 15.000 Euro

Der Mann aus Melle wurde leicht verletzt. Er musste jedoch nicht vor Ort behandelt werden. Der Wagen des Belgiers musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzte den Schaden auf etwa 15.000 Euro.

Im Verlauf des Tages kam es in der Baustelle Richtung Bremen dann laut Polizei noch zu vier weiteren Auffahrunfällen mit einem Gesamtschaden von 22.000 Euro Dabei wurde niemand verletzt.