Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Online-Umfrage zu Mobilfunk Stuhrer sollen bei der Funkloch-Suche helfen

Von Kai Hasse | 16.10.2017, 16:15 Uhr

Einwohner des Landkreises Diepholz sollen Löcher im Mobilfunknetz melden. Darum bittet die Verwaltung des Landkreises. So soll die Versorgung mit Mobil-Empfang gezielt verbessert werden.

Ab sofort sollen Einwohner im Landkreis Diepholz Mobilfunklöcher, von denen sie wissen, melden. Darauf weist nun die Gemeinde Stuhr besonders hin. Das Ziel ist es, die Abdeckung mit einem funktionierenden Netz zu verbessern.

Umfrage läuft bis zum 30. Oktober

Der Landkreis kooperiert bei diesem Projekt mit allen Gemeinden, Städten und Samtgemeinden seinen Einflussgebietes. Die Umfrage, an der die Bewohner teilnehmen sollen, läuft noch bis zum 30. Oktober. In dieser Zeit sollen sich die Bewohner, wenn ihnen ein Mobilfunkloch bekannt ist, auf die Internetseite www.diepholz.de/mobilfunk gehen und die Lücke im Netz bekannt geben.

Potenzielle Standorte für Antennen

Ziel ist es, die Funkversorgung im Landkreis zu verbessern. Dafür braucht der Landkreis eine gute Übersicht über bekannte Funklöcher. So kann man potenzielle Standorte für neue Mobilfunkantennen finden. Also nutzt man das Wissen derjenigen, die über die Löcher im Funknetz am besten Bescheid wissen und unter ihnen leiden – die Nutzer im Landkreis.

Wem ein Funkloch bekannt ist, soll seine Infos möglichst detailliert über die Internetadresse bekannt geben.

Teilnahme auch per App

Man kann sich auch eine App auf dem Smartphone installieren. Ihre Funktionsweise wird unter der angegebenen Internetadresse erklärt. „Sie tragen elektronisch dazu bei, dass der Bereich, in dem Sie sich mobil bewegen, mit seinen Funklöchern automatisch gemessen und erfasst wird“, so Günter Klingenberg vom Fachdienst Wirtschaftsförderung des Landkreises.