Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Platz im Pop-Camp ergattert Ein großer Schritt nach oben für Stuhrer Band Lenna

Von Dirk Hamm | 04.07.2016, 20:30 Uhr

Einer der wenigen Plätze im Pop-Camp des Deutschen Musikrats ist unter Nachwuchsbands heiß begehrt. Die Stuhrer Gruppe Lenna hat so einen Platz ergattert – und damit nach eigener Einschätzung „einen gehörigen Step aufwärts auf der Karriereleiter“ gemacht.

Die Teilnahme am Pop-Camp hat für die fünf jungen Musiker, die sich selbst als Power-Pop-Band definieren, einen ganz konkreten Vorteil: „Der Platz ist gleichbedeutend mit einer umfassenden Förderung durch den Deutschen Musikrat.“

Eine Experten-Jury musste überzeugt werden

Um diesen Schritt machen zu können, mussten Sängerin Alenna sowie Tammo, Fynn (beide Gitarre), Flo (Bass) und Juri (Schlagzeug) eine siebenköpfige Experten-Jury bei einer Live-Probe in Celle überzeugen. Nach einem starken Auftritt stand fest: Lenna ist eine von bundesweit fünf Formationen, die der Musikverband ins Pop-Camp 2016 schickt.

Im Pop-Camp Arbeit mit namhaften Dozenten

Selbst bewerben konnte sich die Band für dieses Projekt nicht. Nominiert wurde sie vielmehr vom „Treffen junge Musikszene“ in Berlin, an dem Lenna Ende 2015 teilgenommen hat. Im Herbst werden nun im Pop-Camp namhafte Dozenten die beteiligten Gruppen in zwei jeweils einwöchigen Blöcken an den Akademien in Trossingen und Sondershausen individuell schulen.

Es winkt eine dreitägige Videoproduktion

Laut der Mitteilung der Band geht es dann um Themen wie Songwriting, Bühnenpräsenz und Marketing. Auch soll ein gemeinsames Konzert der fünf Bands im Deutschlandfunk gesendet werden. Und im ersten Halbjahr 2017 folgt eine dreitägige Videoproduktion.

Lenna ist 2013 als Schülerband während eines Workshops der Varreler Musikschule Reckeweg gegründet worden.