Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Polizei erwischt 75-Jährigen Autofahrer verletzt Fußgänger in Varrel und flieht

Von Sonia Voigt | 04.03.2017, 15:20 Uhr

Ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht erwartet einen Autofahrer, der am Freitagnachmittag einen Familienvater auf einem Fußgängerüberweg an der Varreler Landstraße verletzte.

Laut Polizeibericht überquerte das 34-jährige Unfallopfer mit seiner fünfjährigen Tochter am Freitag gegen 14.10 Uhr gerade den Fußgängerüberweg an der Varreler Landstraße, als sich ein VW-Fahrer aus Delmenhorst dem Zebrastreifen näherte. Dieser hielt aber laut Polizeibericht nicht, wie erforderlich, am Zebrastreifens an, sondern fuhr weiter und touchierte den 34-Jährigen aus Stuhr im Vorbeifahren mit seinem Auto. Dadurch verletzte dieser sich an der Hand.

75-Jähriger flüchtet in Richtung Moordeich

Der Delmenhorster setzte seine Fahrt laut Polizei jedoch unbeirrt fort und flüchtete von der Unfallstelle in Richtung Moordeich. Weitere Ermittlungen und das abgelesene Kennzeichen vom VW führten zur Ermittlung des 75-jährigen Unfallflüchtigen. Gegen ihn leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht ein.