Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Potpourri-Chor gibt Konzert Herbstliche Töne erklingen im Stuhrer Ratssaal

Von Dirk Hamm | 02.10.2018, 09:45 Uhr

Stuhr Der Stuhrer Potpourri-Chor besteht seit drei Jahren. Am Sonntag gibt der gemischte Chor ein herbstlich gefärbtes Konzert im Stuhrer Ratssaal.

Er ist immer noch ein recht junges Ensemble, der Potpourri-Chor aus Stuhr. Im Mai 2015 gegründet, ist der Chor seit März 2017 als Verein eingetragen. Nach einigen „Heimspielen“ in der St.-Pankratius-Kirche in Alt-Stuhr sowie diversen Auftritten in Bremen wollen die 20 Sängerinnen und Sänger nun am Sonntag, 7. Oktober, erstmals im Rathaus Stuhr ihre musikalische Visitenkarte hinterlassen.

Um 17 Uhr beginnt an diesem Tag im Ratssaal das Herbstkonzert des Potpourri-Chores. Musikalische „Träume im Wind“, so der Titel des Programms, sollen unter der Leitung von Anna Koch erklingen. Begleitet wird der Chor von Alexander Kremer am Klavier und Akkordeon sowie von Hartmut Görler an der Gitarre.

Die Gäste erwartet laut der Chorleiterin ein herbstlich geprägter Melodienstrauß vom Volkslied wie „Wir kamen einst von Piemont“ bis zum Gospel. Für den internationalen Einschlag sorgen englische, französische und italienische Lieder.

„Wir sind froh, dass wir fünf Männerstimmen dabeihaben. Das ist nicht selbstverständlich“, sagt Anna Koch. Nach dem Start mit etwa einem Dutzend Mitwirkenden habe sich der Chor zwar hinsichtlich der aktiven Sänger und Sängerinnen gut entwickelt. Dennoch hätten Gospelchöre mehr Zulauf als traditionelle Chöre. Koch leitet auch den Männerchor Harmonie. Ein gemeinsames Konzert der beiden Chöre im Dezember ist als „Beschnuppern“ für eine mögliche Fusion gedacht.