Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Schülertheater in Brinkum Kinder fragen nach Warum der NS-Gräuel

Von Reiner Haase | 19.01.2019, 17:38 Uhr

Warum diese Gräuel? – Eine Theatergruppe der Kooperativen Gesamtschule Brinkum bringt Fragen zur NS-Zeit aus der Perspektive der Kinder auf die Bühne.

Für junge Schauspieler aus dem 9. Jahrgang der Kooperativen Gesamtschule Brinkum ist die nationalsozialistische Ära in Deutschland kein totes Stück Geschichte. Sie bringen Fragen nach dem Warum der begangenen Gräueltaten in der Nazi-Zeit in darstellerischem Spiel auf die Bühne. Der Stoff ist dem Stück „Kindheit in der NS-Zeit“ entnommen, das das Deutsche Theater Göttingen dem von Alexandra Deberding geleiteten wahlfreien Kurs Darstellendes Spiel zur Verfügung gestellt hat.

Zeitzeugenberichte eingebaut

Das Stück ist eine lose Zusammenstellung von Theaterszenen, Audioausschnitten von authentischen Zeitzeugenberichten und Videomaterial zum Thema Nationalsozialismus. Das Unverständnis wird aus kindlicher Perspektive betrachtet.

„Kindheit in der NS-Zeit“ wird am Mittwoch, 6. Februar, in der Mensa der KGS Brinkum aufgeführt. Das Publikum wird ab 18.30 Uhr eingelassen.