Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Über 40.000 Euro nicht bezahlt Schwarzarbeit: Firmeninhaber aus Stuhr zu Geldstrafe verurteilt

Von Yannik Jessen | 05.01.2022, 13:51 Uhr

Ein Firmeninhaber aus der Gemeinde Stuhr ist vom Amtsgericht Syke zu einer Geldstrafe verurteilt worden, weil er unter anderem Scheinrechnungen für Schwarzlohnzahlungen erstellt hat.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „dk News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 6,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden