Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Sommerfest in Kirchengemeinde Gemeindekirchenrat will viel anpacken in Varrel

Von Dirk Hamm | 02.06.2018, 11:37 Uhr

Die Kirchengemeinde Varrel feiert am Sonntag ihr Sommerfest. Bei dieser Gelegenheit wird der neue Gemeindekirchenrat offiziell ins Amt eingeführt.

Wenn am Sonntag, 3. Juni, in der Kirchengemeinde Varrel das jährliche Sommerfest gefeiert wird, steht auch ein offizieller Akt auf dem Programm: Beim Gottesdienst um 18 Uhr im Gemeindezentrum an der Varreler Landstraße wird der im März neu gewählte Gemeindekirchenrat ins Amt eingeführt.

Gemeindegremium wird größer

Künftig verteilt sich die ehrenamtliche Arbeit in dem Gremium auf mehr Schultern als bisher. Während dem bisherigen Gemeindekirchenrat inklusive der Pastorin Eike Fröhlich 13 Mitglieder angehörten, so sind es künftig 17 – neben Fröhlich sind zwölf stimmberechtigte und vier beratende Kirchenälteste vertreten. Damit sei der Gemeindekirchenrat in Varrel im Verhältnis zur Zahl von 1942 Gemeindemitgliedern „ungewöhnlich groß“, sagt Fröhlich.

Jüngstes Mitglied ist 19 Jahre alt

Die Entscheidung für die personelle Erweiterung ist laut der Pastorin bewusst gefällt worden, weil „so wahnsinnig viel anzupacken“ ist. Und das beziehe sich gar nicht mal auf große Verwaltungsaufgaben, da die Varreler Gemeinde weder über einen Kindergarten noch einen Friedhof verfüge. Es gehe den Kirchenältesten im Alter von 19 bis 80 Jahren darum, das Gemeindeleben zu gestalten und zu beleben. Zu nennen seien etwa der Pfingstgottesdienst auf Gut Varrel, Gemeindefeste sowie Konfirmandenunterricht und -fahrten.

Kinderchor und Kuchenbuffet

Jüngster im Bunde ist Finn Witte. Der 19-Jährige kümmert sich um die Homepage der Kirchengemeinde. Er besitzt eine Jugendleitercard und hat bereits als Teamer die Konfirmationsgruppen begleitet.

Das Gemeindefest beginnt um 15 Uhr. Geboten werden Sport, Spiel und Gemütlichkeit. Um 16 Uhr singt der Kinderchor. Das Kuchenbuffet wird mit gebackenen Spenden bestückt, die Jugend bietet Cocktails und Waffeln an.