Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Troue bleibt, Strauß kommt Veränderung an Spitze der Stuhrer Feuerwehr

Von Frederik Grabbe | 03.08.2017, 12:15 Uhr

Leiter Rainer Troue geht bei der Stuhrer Ortsfeuerwehr in seine zweite Amtszeit, bekommt aber in Torsten Strauß einen neuen Stellvertreter. Der muss nun die Schulbank drücken.

Große Feierstunde im Stuhrer Rathaus: Am Dienstag ist im großen Saal Rainer Troue zum zweiten Mal zum Ortsbrandmeister ernannt worden. Die Ernennung mit der Übergabe eines entsprechenden Zertifikats aus den Händen von Bürgermeister Niels Thomsen schloss im Grunde offiziell das ab, was die Feuerwehrleute der Ortswehr bei der Jahreshauptversammlung im Februar beschlossen hatten, teilt Feuerwehrsprecher Christian Tümena mit.

Wessels nicht mehr zur Wahl angetreten

Trotz der Wiederwahl Troues wird es aber eine Veränderung an der Spitze der Stuhrer Feuerwehr geben: Der Stellvertreter des Ortsbrandmeisters, Jürgen Wessels, stellte sich nicht erneut zur Wahl. Zur Verabschiedung vom Posten bildeten die Feuerwehrleute der Ortswehr später ein Spalier vor dem Rathaus.

Strauß muss zunächst die Schulbank drücken

Zum Nachfolger des Stellvertreters wurde Torsten Strauß gewählt. „Der 49-jährige Strauß wurde durch Thomsen zunächst kommissarisch eingesetzt, da er für die neue Aufgabe noch einige Lehrgänge absolvieren muss“, so Tümena. Diese wird Strauß voraussichtlich in den nächsten zwei Jahren bei der Landesfeuerwehrschule in Loy oder Celle besuchen.

Bürgermeister Niels Thomsen bedankte sich ausdrücklich bei allen Feuerwehrleuten für ihre ehrenamtliche Tätigkeit, die mit einem hohen Zeitaufwand und großer Verantwortung verbunden sei.