Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Unplugged-Konzert im Rathaus Stuhrer Band Lenna erobert die Bühnen und das Studio

Von Dirk Hamm | 08.06.2015, 20:49 Uhr

Erstmals steht die ambitionierte junge Stuhrer Band Lenna alleine im Mittelpunkt eines Konzerts. Das Besondere am Auftritt im Rathaus: Alle Songs werden in Akustikversionen gespielt.

Alles ist anders bei der Stuhrer Band Lenna – zumindest für einen Abend: Unter dem Titel „Alles ist anders“ präsentieren die fünf jungen Musiker am Freitag, 26. Juni, 20 Uhr, im Rathaus Stuhr erstmals ein reines Akustikprogramm. Und eine weitere Premiere besteht darin, dass Lenna erstmals im Mittelpunkt eines eigenen Konzerts steht.

Entsprechend intensiv gestalten sich die Vorbereitungen, verrät Gitarrist Tammo Reckeweg: „Wir proben seit sechs, sieben Wochen bis zu dreimal die Woche.“ Die Herausforderung bestehe darin, die eigenkomponierten deutschsprachigen Pop- und Rocksongs für den Unplugged-Abend neu zu arrangieren. Dabei erhält zum Beispiel das rockige „Nichts geht mehr“ einen langsameren Reggae-Rhythmus. Zur Unterstützung holen sich Alenna Rose, Fynn Lammers, Florian Mitz sowie Juri und Tammo Reckeweg einige Gastmusiker auf die Rathausbühne, die sie aus der Varreler Musikschule Reckeweg kennen.

Studioaufnahmen der Lohn für erfolgreiche Wettbewerbsauftritte

Dort haben sich die fünf Schüler vor zwei Jahren zu einer Band zusammengeschlossen. Seitdem haben sie bei mehreren Nachwuchswettbewerben Preise abgeräumt und sich Auftritte beim bundesweiten „Local Heroes“-Entscheid sowie auf Festivalbühnen verdient. Außerdem waren sechs Studiotage der Lohn, vier Songs wurden kürzlich für eine EP aufgenommen.

„Für uns ist die Musik mehr als Hobby“, sagt Tammo, der wie die Bandkollegen Florian und Alenna gerade die Abiturprüfungen hinter sich gebracht hat. Wie ernst es die Lenna-Mitglieder meinen, beweist, dass die drei Abiturienten neben dem Prüfungsstress die intensiven Proben für das Akustikkonzert und die Studioaufnahmen auf sich genommen haben.

Konzertkarten sind an der Abendkasse für 8 Euro und vorab für 6 Euro im Bürgerbüro des Rathauses sowie über Nordwest-Ticket, Telefon (0421)363636, erhältlich.