Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Verein PRO DEM als Ausrichter Themenwoche zu Demenz und Pflege in Stuhr und Weyhe

Von Thomas Breuer | 09.09.2016, 22:39 Uhr

Vorsorge, Pflege und Demenz im Blickpunkt: Der Verein PRO DEM bietet ab 19. September in einer Themenwoche verschiedene Referenten auf.

Der Verein PRO DEM (Senioren- und Pflegestützpunkt der Gemeinden Stuhr und Weyhe) veranstaltet unter dem Motto „Demenz hat viele Gesichter“ eine Woche mit Vorträgen zu den Themen Vorsorge, Pflege und Demenz. Die Reihe startet am Montag, 19. September, um 18.30 Uhr mit dem Vortrag „Die Diagnose Demenz – Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung“ von Dr. Siegfried Schulte, Chefarzt der Geriatrie in der Klinik Bassum, im Restaurant Kreuz-Meyer in Seckenhausen.

Scherf referiert zu „Gut leben im Alter“

Die weiteren Angebote: Dienstag, 20. September, 18 Uhr, Rathaus Stuhr: Dr. Henning Scherf zu „Gut leben im Alter – mit und ohne Demenz!“.

Mittwoch, 21. September, 15.30 und 17.30 Uhr, Bahnhofstraße 50b in Brinkum: „Pflegereform 2017 – Was steht mir genau zu? Was wird sich verändern?“ mit der Gerontologin Lilja Helms.

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Donnerstag, 22. September, 18.30 Uhr, Rathaus Weyhe: „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung – Grenzen und Möglichkeiten“ mit Rechtsanwältin Dr. Sabine Weymann.

Freitag, 23. September, 11.30 bis 17 Uhr im Seniorenzentrum „Alte Wache“, Weyhe-Leeste: „Demenz? – Wer kann mir helfen?“, Messe mit Dienstleistern und Kurzvorträgen.

Für alle Vorträge, außer den mit Dr. Henning Scherf, wird eine Anmeldung unter der Telefonnummer (0421) 8983344 erbeten.