Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Verkehrsfluss auf der B 322 Detektor erkennt Staugefahr in Groß Mackenstedt

Von Tina Spiecker, Tina Spiecker | 07.04.2017, 17:18 Uhr

Auto- und Schwerlastfahrer, die an der Ampelkreuzung B 322/Harpstedter Straße in Richtung Seckenhausen unterwegs sind, können ab sofort mit einem zügigeren Verkehrsfluss rechnen.

Für weniger Stau in diesem Bereich soll nämlich eine von der Firma Sila Service installierte, sogenannte Stauschleife sorgen, die auf das Verkehrsaufkommen auf der Bundesstraße reagiert und bei Bedarf die Grünphase für den übergeordneten Verkehr auf der B 322 verlängert. Wie genau das neue System funktioniert, darüber hat Carsten Lüth, Geschäftsführer von Sila Service, am Donnerstagabend im Ausschuss für Verkehr, Ordnung und Soziales berichtet.

Eine Videokamera sei etwa 200 Meter vor der Ampelanlage in Höhe der Straße Am Großen Feld installiert worden, so Lüth. Diese sende bei sehr langsamer Verkehrsbewegung oder Stillstand per Funk eine Information an die Lichtsignalanlage. Die Grünphase für den Verkehr auf der B 322 werde dann von 45 auf 65 Sekunden verlängert. „Eine noch längere Grünphase ist nicht möglich, da aus der Richtung Harpstedter Straße für gewöhnlich auch ein hohes Verkehrsaufkommen herrscht“, erklärt Lüth auf Nachfrage. Eine Ausnahme sei, wenn tatsächlich einmal kein Verkehr aus dieser Richtung käme und auch kein Fußgänger die Kreuzung queren möchte. Dann sei theoretisch auch eine längere Grünphase möglich. Die neue Technik werde seit dem 27. März genutzt. „Wir konnten seitdem beobachten, dass die Maximalzeit sehr oft genutzt wird. Nach 65 Sekunden Grünphase muss aber Schluss sein. Eine weitere Veränderung würde aber keinen Sinn machen“, so Lüth.