Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Vier Fahrzeuge beteiligt A1: Hoher Schaden bei Unfall in Höhe Stuhr

Von Marco Julius | 15.07.2017, 17:09 Uhr

Gleich vier Fahrzeuge sind in einen Unfall auf der A1 in Höhe Stuhr verwickelt gewesen, der sich am Freitag gegen 10.40 Uhr ereignet hat.

Zwei Autos mit jeweils einem Anhänger, geführt von einem 40-jährigen beziehungsweise 52-jährigen Fahrer, mussten mit ihren Fahrzeuggespannen am Stauende in einem Baustellenbereich bei Stuhr anhalten. Der ihnen nachfolgende 48-jährige Fahrer eines Transporters erkannte laut Polizei die Situation offenbar zu spät und fuhr auf die stehenden Fahrzeuggespanne auf. Eine weitere Autofahrerin, 31 Jahre, erkannte in der Folge die Verkehrssituation ebenfalls zu spät und fuhr auf den Transporter auf.

Schaden von 20.000 Euro

Den Gesamtschaden an allen vier Fahrzeugen schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro. Durch den Verkehrsunfall entwickelte sich ein Rückstau über eine Länge von acht Kilometern. Aufgrund des beginnenden Ferien-Reiseverkehrs erinnert die Autobahnpolizei Ahlhorn nochmal daran, bei Erkennen einer Staulage frühzeitig eine Rettungsgasse zu bilden, damit Einsatzkräfte schnellstmöglich und ungehindert zu Unfallstellen gelangen können.