Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Vorfall bei Groß Ippener Flixbus-Beifahrer nach Unfall auf A1 verstorben

Von Sascha Sebastian Rühl | 25.11.2018, 15:05 Uhr

Der am 14. November auf der A1 bei Groß Ippener lebensgefährlich verletzte Beifahrer eines Flixbusses ist am Sonntag seinen Verletzungen erlegen. Es ist 2018 bereits der zweite tödliche Unfall an einem Stauende in diesem Autobahnabschnitt.

Der am 14. November auf der A1 bei Groß Ippener lebensgefährlich verletzte Beifahrer eines Flixbusses ist am Sonntag seinen Verletzungen erlegen. Das teilte die Autobahnpolizei am Sonntag mit. Der 42-jährige Ersatzfahrer aus Baden-Württemberg war eingeklemmt worden, nachdem der Bus einen Tanklaster gerammt hatte. Der 31-jährige Fahrer des Busses hatte ein Stauende übersehen und es nicht mehr geschafft, eine Kollision zu verhindern.

Zweiter tödlicher Unfall in diesem Bereich

Im Juni war im selben Bereich der A1 bereits ein 65-jähriger Mann aus Ostfriesland tödlich verletzt worden, als er mit seinem Kleintransporter ungebremst auf ein Stauende aufgefahren war. rühl