Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Vortrag und Gespräche in Stuhr Angebote zeigen Pflegenden Wege zur Entlastung auf

Von Sonia Voigt | 24.04.2017, 17:17 Uhr

Rat und Hilfen rund um das Thema Pflege bieten ein Vortragsabend sowie ein Gesprächskreis in

Rat und Hilfen rund um das Thema Pflege bieten ein Vortragsabend sowie ein Gesprächskreis, organisiert von der Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Stuhr, der DAK-Versicherung und der Specht-Pflegeberatung im Frauentreffpunkt Sie(h)da, Jupiterstraße 1, in Brinkum. Beide Angebote sind kostenfrei und richten sich an Pflegebedürftige, Angehörige und Interessierte.

Vortrag zeigt verschiedene Pflege-Möglichkeiten auf

„Pflege? Ich suche Hilfe!“ ist der Vortrag überschrieben, der am heutigen Dienstagabend um 18.30 Uhr beginnt. „Der Vortrag vermittelt einen Überblick über die Möglichkeiten, die sich bieten, wenn die Gefahr einer Pflegebedürftigkeit besteht“, erklärt die Gleichstellungsbeauftragte Nicole Feldmann-Paske.

Leistungen der Pflegeversicherung werden erklärt

Konkret geht es zum Beispiel um die Voraussetzungen für einen Pflegegrad oder darum, welche Leistungen die Pflegeversicherung bietet. Nach dem Vortrag ist Zeit für Fragen.

Pflegende stoßen leicht an Belastungsgrenze

„Betroffene berichten immer wieder, dass es sehr anstrengend sein kann, das eigene Leben zu gestalten und sich zusätzlich um eine pflegebedürftige Person zu kümmern“, ergänzt Feldmann-Paske, „wenn dann Fragen oder Probleme auftauchen und ein Ansprechpartner fehlt, ist die eigene Belastungsgrenze schnell erreicht.“

Gesprächskreis ermöglicht Austausch

Daher soll der für Dienstag, 30. Mai, ab 18.30 Uhr geplante Gesprächsabend Pflegebedürftigen und Angehörigen nicht nur die Möglichkeit zum Austausch geben, sondern auch Entlastungsmöglichkeiten aufzeigen. Hierzu hält Hilke Specht kurze Impulsvorträge.