Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zu Fuß oder per Rad auf Tour Stuhrer Gästeführungen bieten viel Abwechslung

Von Tina Spiecker, Tina Spiecker | 09.03.2017, 11:55 Uhr

Mit dem Fahrrad durch die „Toskana von Stuhr“, per Bus zur Betriebsbesichtigung nach Bremen oder zu Fuß durch die Steller Heide: Das diesjährige Programm der Stuhrer Gästeführung ist abwechslungsreich.

Der erste Termin im Veranstaltungskalender ist der Freitag, 24. März: Unter dem Motto „Vom Feld bis auf die Gabel“ informieren sich die Teilnehmer über die weltweite Beschaffung und Verarbeitung nachwachsender Rohstoffe. Mit dem Bus geht es zum Lebensmittelproduzenten Henry Lamotte Oils in Bremen. Los geht es um 14 Uhr am Parkplatz des Bürgerbüros im Rathaus Stuhr. Anmeldungen werden bis Freitag, 17. März, unter der Telefonnummer (04206) 9462 entgegengenommen.

Auf die Suche nach dem „Brotbaum der deutschen Forstwirtschaft“ begeben sich die Gäste am Freitag, 28. April. Anlässlich des Tages des Baumes 2017 wird die Fichte im Mittelpunkt stehen. Treffpunkt ist um 15 Uhr der Parkplatz an der Kirche in Heiligenrode.

Per Fahrrad zum Rosenfest in Weyhe

„Dat lüttje Museum in Arsten“ ist das Ziel einer Radtour, die am Freitag, 2. Juni, stattfindet. Um 14 starten die Teilnehmer am ZOB in Brinkum. Die Radtour führt die Teilnehmer zum Museum, wo sie Arster Geschichte hautnah erleben. Eine Führung durch die historischen Räume und Ausstellung zu Handwerk und Landwirtschaft sind geplant. Anmeldungen sind bis Sonntag, 28. Mai, unter Telefon (0421) 560639 möglich.

Ebenfalls mit dem Rad geht es am Sonntag, 25. Juni, nach Weyhe. Unter dem Motto „Natur pur und Flammentanz“ wird das Böttjer Moor erkundet und das Rosenfest beim „Dididoktor“ besucht. Auch der Rosengarten wird besichtigt. Treffpunkt ist um 14 Uhr der ZOB in Brinkum.

Umweltbeauftragter führt durch das Landschaftsschutzgebiet in der Steller Heide

„Fahrenhorst – wie es war und wie es ist“ heißt die Radtour, die am Samstag, 1. Juli, angeboten wird. Treffpunkt ist um 14 Uhr die Schützenhalle Fahrenhorst, hinter dem Gasthaus „Zur Linde“. Geplant ist ein Vortrag über die „Toskana von Stuhr“, den Ausklang bildet ein geselliges Beisammensein bei leckerer Bratwurst auf dem Dorfplatz.

Das Landschaftsschutzgebiet in der Stellerheide wird am Freitag, 25. August, bei einem Spaziergang mit Marc Plitzko, dem Umweltbeauftragten der Gemeinde Stuhr. Treffpunkt ist um 15 Uhr der Parkplatz Am großen Heerweg/ Zum Steller See.

„Probieren ist besser als studieren“ heißt es am Freitag, 27. Oktober, in der Kooperativen Gesamtschule Brinkum. Schulleiter Michael Triebs führt durch die renovierten Räume und zeigt die modernen Unterrichtsmaterialien. Anschließend wird in der Küche ein Snack hergestellt. Los geht es um 15 Uhr am Eingang der KGS am Brunnenweg. Anmeldungen bei Ingrid Kavanagh unter Telefon (0421) 89899847.

Die Führungen zu Fuß kosten drei Euro pro Person, für die Radtouren werden vier Euro pro Teilnehmer veranschlagt. Die Gästeführungen mit Rad dauern bis maximal 18 Uhr an und umfassen eine Strecke von rund 20 Kilometer.