Ein Angebot der NOZ
Ein Artikel der Redaktion

Zweitägiges Programm Hunde in Brinkum suchen bei Tierheimfest neues Zuhause

Von Frederik Grabbe | 07.09.2017, 09:27 Uhr

Mit 50 Hunden ist die Arche Noah eines der größeren Tierheime in der näheren Umgebung. Beim Tierheimfest kommendes Wochenende geben auch Hundetrainer Tipps.

Das Tierheim Arche Noah lädt kommendes Wochenende zu einem Tierheimfest ein. Am 16. und 17. September winkt Besuchern zudem ein vielfältiges Programm. Spaß für Kinder, Erste Hilfe am Hund, ganzheitliche Trainingsmethoden – und natürlich Bekanntschaften mit Hunden: Die Besucher der Arche erwarten abwechslungsreiche zwei Tage: So gibt es am Samstag von 11 bis 17 Uhr ein Kinderquiz. Um 13 Uhr werden die Tierheimbewohner vorgestellt, die ein neues Zuhause suchen. Und um 14 Uhr zeigt die Tierklinik Posthausen, wie Herrchen oder Frauchen ihre Vierbeiner im Notfall mit Erster Hilfe versorgen.

Ganzheitliche Trainingsmethode Tellington TTouch

Quiz und Erste Hilfe werden sich am Sonntag zu gleicher Zeit wiederholen, nur die Hundevorstellung ist um 16 Uhr. Zudem stellt die Trainerin Karin Freiling um 13 Uhr die ganzheitliche Trainingsmethode „Tellington TTouch“ vor, die die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Tier auf Harmonie und Vertrauen aufbaut. Um 15 Uhr dann gibt Hundetrainerin Kirsten Borchers-Schietke Anregungen, wie man mit seinem Hund arbeiten kann. Neben dem Quiz steht für Kinder eine Hüpfburg bereit. Für Essen und Trinken ist ebenfalls gesorgt. „Wir freuen uns auf ein Fest der Begegnung zwischen Tierfreunden und unseren Tierheimbewohnern“, schreibt das Tierheim vorab.

50 Hunde warten auf ein neues Zuhause

Die Arche Noah wurde 1985 gegründet und hat weitläufige Ausläufe für Hunde. 50 Hunde, 70 Katzen und zehn Kleintiere warten in der Arche auf ihre Vermittlung. Das Tierheim gehört dem Bund gegen Missbrauch der Tiere (bmt) an, eine der nach Eigenauskunft größten Tierschutzorganisationen in Deutschland.