Ein Angebot der NOZ

Auftaktspiel in Katar Mit „One Love“-Binde bei der WM: Darum ging es zwischen Faeser und Infantino

Von dpa | 24.11.2022, 12:34 Uhr | Update am 24.11.2022

Beim Auftaktspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Katar war Innenministerin Nancy Faeser (SPD) mit dabei – und trug die von Fifa verbotene „One Love“-Armbinde. Das stieß auf Interesse – ausgerechnet bei Gianni Infantino.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf dk-online.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche