Ein Angebot der NOZ

Handball-Verbandsliga HSG Grüppenbühren/Bookholzberg und TV Neerstedt weiter punktlos

Von Simone Gallmann, Jörg Schröder | 03.03.2020, 15:27 Uhr

In der Handball-Verbandsliga haben zwei Clubs aus dem Landkreis Oldenburg ihre Niederlagenserien fortgesetzt. Auch die B-Mädchen der HSG Delmenhorst hatten sich mehr vorgenommen.

Für die Jugendmannschaften aus Delmenhorst und dem Landkreis Oldenburg gibt es in der Handball-Verbandsliga weiter nichts holen. Die A-Jugend der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg verlor beim Tabellenzweiten TvdH Oldenburg erwartungsgemäß mit 18:33 (9:14) und kassierte einschließlich der Vorrunde die 15. Niederlage in Folge. Trainer Andreas Dunkel bescheinigte seiner Mannschaft zumindest vor der Pause eine gute Abwehrleistung. Nach dem Wechsel geriet das Team völlig aus dem Tritt.

Ebenfalls punktlos ist die weibliche A-Jugend des TV Neerstedt nach dem 14:28 (7:11) bei der SG Neuenhaus/Uelsen. Die Gäste mussten auf einige Spielerinnen verzichten. Die ersten zwölf Minuten (3:3) liefen dann ganz im Sinne der Neerstedter, doch nach einer Auszeit glitt den Gästen das Spiel aus der Hand, sie kassierten fünf Treffer in Folge. In der zweiten Halbzeit lief bei den Neerstedterinnen nichts mehr zusammen, sie gerieten mit 7:16 vorentscheidend in Rückstand.

Die weibliche B-Jugend der HSG Delmenhorst hat zwar immerhin schon ein Spiel gewonnen, gegen die JSG Wilhelmshaven setzte es aber ein 19:29 (10:13). Die Schützlinge von Florian Bogun hatten sich viel vorgenommen, doch der ungeschlagene Tabellenführer war zu stark. Mit dem Drei-Tore-Rückstand zur Pause konnten die Delmenhorsterinnen noch gut leben. Danach leisteten sie sich aber zu viele Fehler, zudem zeigten sie nicht genügend Einsatzwillen, um dem Favoriten Paroli zu bieten.