Ein Angebot der NOZ

Bowling-Landesligen Frauen-Team des ABC Delmenhorst übertrifft die Erwartungen

Von Klaus Erdmann | 12.03.2020, 17:26 Uhr

Das Frauen- und das Männer-Team des ABC Delmenhorst haben die Saison 2019/20 der Landesligen beendet. Das gute Abschneiden der Herren hatte der Club erwartet, die Damen übertrafen die Erwartungen.

„Für beide Mannschaften ist die Saison erfolgreich verlaufen.“ Christian Knospe, Vorsitzender des Atlas-Bowling-Clubs (ABC) Delmenhorst, hat allen Grund zur Zufriedenheit, denn das Abschneiden der Aushängeschilder seines Vereins kann sich sehen lassen. Die Herren, denen er angehört, belegen nach sechs Spieltagen in der Landesliga den dritten Rang. „Das haben wir erwartet“, sagt Knospe. Die Damen sind in dieser Spielklasse auf dem vierten Rang gelandet. „Das war nicht zu erwarten“, kommentiert der Clubchef diese Platzierung.

Höchstes ABC-Einzel geht auf Konto von Daniel Schedlaczek

Die finalen Starts standen für beide Teams in Oldenburg auf dem Programm. Die Herren nahmen in der Tagestabelle nach fünf Siegen und vier Niederlagen den fünften Platz ein. In der Endabrechnung landeten sie nach 270 Spielen und mit 117 Punkten hinter Meister Hannover 96 (145) und „Vize“ CB Braunschweig (133) auf dem „Bronzerang“. Zuletzt, so Knospe, habe die Mannschaft den dritten Platz relativ sicher erreicht. In der Gesamtrangliste ist Christopher Kammann, der 41 Spiele bestritt, mit 8095 Pins (Schnitt 197,44) Sechster. Das höchste ABC-Einzel geht auf das Konto von Daniel Schedlaczek (269). In den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga nimmt Hannover 96 die direkte Rückkehr ins Visier.

Delmenhorsterin Jennifer Sprick führt Gesamtrangliste an

Bei den Damen strebt der STV Wilhelmshaven erstmals den Sprung in die zweite Liga an. Der STV (141 Punkte) sicherte sich den Titel nach 216 Landesliga-Spielen vor dem Heidmühler FC (126) und dem BC Heidmühle (114). 96 Zähler bescherten dem ABC, der den letzten Durchgang mit zwei Siegen und sieben Niederlagen beendete, Platz vier. „Die Damen mussten in Oldenburg auf gewöhnungsbedürftigen Bahnen antreten“, berichtet Knospe- Sie konnten es zuletzt locker angehen lassen. Die für Delmenhorst spielende Jennifer Sprick setzte sich in der Gesamtrangliste nach 45 Spielen mit einem Schnitt von 194,80 Pins durch (8766). Mit 299 Pins erreichte sie zudem das höchste Einzelspiel der Saison 2019/20.

„Das Herrenteam bleibt zusammen Das steht definitiv fest. Vielleicht gibt es noch einen Zugang“, blickt ABC-Vorsitzender Knospe voraus. Bei den Damen werde das Team eventuell „leicht verändert“.