Ein Angebot der NOZ

Neues aus der Fußball-Szene Atlas-Fans treffen Arminen und der TV Jahn den HSV

Von Klaus Erdmann | 12.02.2020, 17:11 Uhr

Noch rollt der Fußball in Delmenhorst und dem Landkreis Oldenburg nur widerwillig, dennoch gibt es viele Randnotizen zu berichten: von glücklichen Huderinnen und friedlichen Fans.

Camp beim VfL Stenum. Das „Superkicker-Fußballcamp“ macht vom 20. bis 22. August (Donnerstag bis Samstag) auf der Anlage des VfL Stenum Station. Mitmachen können fünf bis 15-jährige Mädchen und Jungen. „Superkicker“-Chef Daniel Lachmund verspricht „drei Tage Fußballaction pur“. Zur Auswahl stehen ein Leistungs- und ein Erlebniscamp. Der Preis beträgt 135 Euro.

Jahn startet beim HSV. Die Frauen des TV Jahn, Siebter der Regionalliga, sollen das erste Punktspiel nach der Winterpause am Sonntag, 1. März, 14 Uhr, beim Hamburger SV absolvieren. Am 8. März, 13 Uhr, folgt das Heimspiel gegen den Walddörfer SV. Die Saison endet für die Delmenhorsterinnen am Sonntag, 10. Mai, 14 Uhr, mit der Begegnung mit dem SV Meppen II.

Stenum meldet zwei Neulinge. Die A-Junioren des VfL Stenum, die in der Landesliga Rang drei belegen, melden zwei Neuzugänge. Neben Jan-Luca Rustler, der vom JFV Nordwest zum Kirchweg zurückgekehrt ist (wir berichteten), spielt fortan auch Emir Günal für den VfL. Er kommt vom JFV RWD Rehden (Landesliga Hannover). „Emir ist Innenverteidiger und gehört dem jüngeren Jahrgang an“, sagt der Stenumer Trainer Tim Müller.

Bezirkspokal mit SV Tur Abdin. Im Viertelfinale des Pokalwettbewerbs auf Bezirksebene tritt Bezirksligist SV Tur Abdin am Ostermontag, 13. April, 15 Uhr, beim Ligakonkurrenten und Titelverteidiger SV Brake an. Die weiteren Paarungen finden zur gleichen Zeit statt. Dabei treffen TuS BW Lohne und der Gewinner aus BW Hollage/VfL Oythe (Sonntag, 15.30 Uhr), SV BW Borssum und der Gewinner aus SV Altenoythe/VfR Voxtrup (Mittwoch, 25. März, 19.45 Uhr) sowie SV Hage und SV Vorwärts Nordhorn aufeinander.

Treffen der Fans. Blau-Gelb reloaded, der Fanclub des SV Atlas, hat sich im Vorfeld des Oberligaspiels gegen Arminia Hannover mit Arminen-Anhängern auf Kaffee und Kuchen getroffen. Die beiden Fangruppen pflegen ihre Freundschaft seit dem Delmenhorster Oberliga-Aufstieg. Nach der Partie hatten die Blau-Gelben bessere Laune, Atlas gewann das erste Spiel nach der Winterpause mit 2:1.

Huder Gewinnerin. Der FC Hude hat Mitglied Daniela Möller einen denkwürdigen Fußball-Abend beschert. Möller hatte bei der Feier zum 70. Geburtstag des Vereins zwei VIP-Karten für Werder Bremens DFB-Pokal-Spiel gegen Borussia Dortmund (3:2) gewonnen. Sie wurde mit dem Taxi dorthin chauffiert und war so von der Zugsperrung auf der Strecke nicht betroffen.

Rote Teufel Vierter. Bei der 13. Auflage des BFLN-Hallenmasters des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen und des Niedersächsischen Fußballverbandes landeten die Roten Teufel Delmenhorst in der Gruppe B auf Platz vier. Das Team der Lebenshilfe, das diesen Wettbewerb 2017 gewonnen hatte, erreichte in vier Spielen drei Punkte und 6:14 Tore. Im Finale siegte Hannover 96 mit 4:1 gegen die Lebenshilfe Braunschweig.

Und zu guter Letzt. In der Torjägerliste der B-Junioren-Bezirksliga teilen sich der Wildeshauser Noah-Noel Richter, der Harpstedter Thilo Schoppe und Philipp Strel von RW Damme mit jeweils zehn Treffern den fünften Platz. Es führt Jakob Kampens (GW Brockdorf) mit 16 Toren vor Berkay Kuyumcu (VfL Oythe), Tom Westerkamp (JSG Emstek/Höltinghausen, jeweils zwölf Erfolge) und Jonas Jeck (Damme, elf Treffer).