Ein Angebot der NOZ

Hockey-Hallensaison 2019/20 Damenteam des HC Delmenhorst bangt

Von Klaus Erdmann | 13.02.2020, 17:54 Uhr

Die Hockeyspielerinnen des HC Delmenhorst treten am letzten Spieltag der Hallensaison 2019/20 beim als Oberliga-Meister feststehenden Team von Hannover 78 an. Sie wollen dort den vorletzten Tabellenplatz verteidigen. Das zweite Herrenteam des HCD greift derweil nach dem Meistertitel in der 3. Verbandsliga.

Für die Damen des Hockey-Clubs Delmenhorst geht es am zehnten und letzten Spieltag der Hallensaison 2019/20 in der Oberliga Niedersachsen/Bremen darum, nicht vom fünften und vorletzten Platz an das Tabellenende zu rutschen. Das Team (vier Punkte, minus 45 Tore) tritt an diesem Sonntag ab 12 Uhr bei Spitzenreiter Hannover 78 an, dem der Meistertitel nicht mehr zu nehmen ist. „Wir gehen von einer Niederlage aus, denn die Hannoveranerinnen spielen stark“, teilt Pressesprecher Thomas Hinz mit. Man gucke „mit einem Auge“ auf das Treffen des DTV Hannover, Schlusslicht mit einem Punkt und einer Tordifferenz von minus 35, mit dem Tabellendritten Braunschweiger THC.

HCD II tritt zu Hause an

Die Herren II des HCD, die in der 3. Verbandsliga mit 15 Zählern und damit mit drei Punkten Vorsprung gegenüber dem Club zur Vahr IV in Führung liegen, greifen am Sonntag nach der Meisterschaft. Sie genießen am letzten Spieltag in der Willmshalle an der Friedrich-Ebert-Allee Heimrecht. HCD II trifft auf das punktlose Schlusslicht HC Moormerland (13.50 Uhr) und GVO Oldenburg (16.20 Uhr), das den vorletzten Rang belegt.

Der letzte Spieltag in der Oberliga der Herren findet erst am Samstag, 22. Februar, statt. Der abstiegsbedrohte HC Delmenhorst empfängt um 15 Uhr in der Willmshalle den führenden Club zur Vahr.