Ein Angebot der NOZ

Sport Duwe-Derby Star Cup 2019 D-Jugend des TuS Heidkrug siegt beim Heimturnier

Von Klaus Erdmann | 22.12.2019, 21:35 Uhr

TuS Heidkurg bei der D-Jugend und VfL Wildeshausen bei der B-Jugend heißen die Sieger beim „Sport Duwe-Derby Star Cup 2019“ in der Delmenhorster Stadionhalle.

Die ersten beiden von drei Futsal-Jugendturnieren, die der TuS Heidkrug unter der Überschrift „Sport Duwe-Derby Star Cup 2019“ unmittelbar vor dem Weihnachtsfest in der Halle am Stadion veranstaltet, haben das Prädikat „gelungen“ verdient. Dementsprechend zufrieden zeigten sich die Heidkruger Gastgeber.

Vor ansprechender Kulisse

Gestern befanden sich vor ansprechender Kulisse, die für gute Stimmung sorgte, acht D-Juniorenmannschaften am Start. Im Endspiel siegten die Heidkruger, die im Halbfinale zu einem 4:0 gegen den VfL Stenum kamen, mit 3:0 gegen die Leher Turnerschaft. Diese hatte zuvor den 1. FC Ohmstede mit 2:1 ausgeschaltet. Das Spiel um Platz drei ging an Ohmstede (2:0 über Stenum). Am Samstag, beim Wettstreit der acht B-Jugendteams, gewann der VfL Wildeshausen das Turnier durch ein 1:0 gegen die JSG Twistringen. Dritter wurde die JSG Verden/Brunsbrock, die den Ahlhorner SV mit 8:1 abfertigte.

TV Jahn Delmenhorst abgeschlagen

Heidkrugs Fußball-Jugendleiter Michael Wild, Frank Ritter und Denis Lubrich bildeten den Organisationsstab. Wild und Ritter sitzen zudem bei der D-Jugend, die verdient Platz eins belegte, auf den Trainerstühlen. Ihr Team zog mit vier Siegen souverän ins Finale ein und zeigte sich dort der Leher TS in spielerischer Hinsicht deutlich überlegen. Der VfL Stenum wurde Vierter. Die beiden Mannschaften des TV Jahn Delmenhorst landeten abgeschlagen auf den letzten Plätzen.

Interessantes und spannendes Endspiel

„Die beiden besten Teams standen im Endspiel“, meinte Wild nach dem knappen Erfolg der Wildeshauser B-Jugend (Halbfinale: 2:0 über Ahlhorn) gegen Twistringen (2:0 über Verden/Brunsbrock) am Samstag. Es gab ein interessantes und spannendes Endspiel, in dem Wittekind durch Jannis Thal früh das 1:0 erzielte. Anschließend stand der VfL, der sich über einen verdienten Sieg freute, wiederholt vor dem zweiten Treffer. Vor dem torarmen Finale fielen im Spiel um Platz drei dagegen gleich neun Tore. Verden/Brunsbrock überrollte die Twistringer mit 8:1 und errang damit auch den zweithöchsten Sieg. In einer Partie der Gruppe B feierte Verden sogar ein 9:0-Schützenfest gegen die JSG Delmenhorst.

Turnier beginnt Montag um 11 Uhr

Apropos. Die hiesige Spielgemeinschaft belegte ebenso den letzten Gruppenplatz wie Heidkrug. Neben dem 0:9 verlor die JSG gegen Wildeshausen (0:4) und den SV Brake (0:2). Heidkrug bezog ein 2:3 gegen JSG Rechterfeld/Goldenstedt, kam gegen Ahlhorn SV nach 4:1 nur zu einem 4:4 und verlor gegen Twistringen mit 1:2. Die Heidkruger Verantwortlichen lobten neben der Atmosphäre die guten, ausgesprochen fairen Spiele. Das Turnier der C-Junioren beginnt Montag um 11 Uhr.