Ein Angebot der NOZ

14 Turniere in sieben Tagen VfL Stenum erwartet 140 Fußball-Jugendteams zum 12. Wintercup

Von Klaus Erdmann | 26.12.2019, 18:25 Uhr

Vor und nach dem anstehenden Jahreswechsel wird in der Halle Altengraben Jugendfußball in Serie geboten. Binnen einer Woche richtet der VfL Stenum dort 14 Turniere aus.

Sieben Tage, 14 Turniere, rund 140 Mannschaften – Zahlen, die einen kleinen Eindruck vom 12. Wintercup des VfL Stenum vermitteln, der sich auf viele junge Gäste und deren Begleiter freut. Die beliebte Turnierserie, an der sich Fußball-Nachwuchs von den G- bis zu den B-Junioren beteiligt, findet von Freitag, 27. bis 30. Dezember sowie vom 2. bis 4. Januar 2020 in der Schierbroker Halle Altengraben statt. „Die letzten Arbeiten haben wir am Montag erledigt“, berichtet Marco Reuschler.

Teams kommen von nah und fern

Mit Maurice Kulawiak, Gunda Bruns, Carmen Geerken und Heide Panzram steht er an der Spitze des Organisationsstabes. „Geplant sind 140 Teilnehmer, aber ich denke, dass ein, zwei Mannschaften fehlen werden“, sagt Reuschler und verweist auf viele weitere Turniere, die in den letzten Jahren dazugekommen seien. Das Event beginnt mit Spielen der 5. F-Jugend- (Kreisklasse, ab 9 Uhr) und den Treffen der 2. C-Juniorenteams (Kreisklasse, ab 15.30 Uhr).

Mehr Informationen:

Die weiteren Turniere

Samstag, 28. Dezember, 9 Uhr: 1. und 2. G-Jugend; 15.30 Uhr: 3. D-Jugend (Kreisklasse, untere Staffeln). Sonntag, 29. Dezember, 9 Uhr: 1. und 2. F-Jugend (Kreisklasse, obere Staffeln); 15.30 Uhr: 2. D-Jugend (Kreisklasse, mittlere Staffeln). Montag, 30. Dezember, 9 Uhr: 4. E-Jugend (Kreisklasse, untere Staffeln); 15.30 Uhr: B-Juniorinnen (Kreis- und Bezirksliga). Donnerstag, 2. Januar, 9 Uhr: 3. E-Jugend (Kreisklasse, mittlere Staffeln); 15.30 Uhr: 1. D-Jugend (Kreisliga).Freitag, 3. Januar, 9 Uhr: 3. und 4. F-Jugend (untere Staffeln); 15.30 Uhr: 1. und 2. E-Jugend (Kreisklasse, obere Staffeln). Samstag, 4. Januar, 9 Uhr: 1. B-Jugend (Bezirksliga); 15.30 Uhr: 1. C-Jugend (Bezirksliga).

Die (Stamm-)Gäste kommen nicht nur aus der näheren Umgebung. Sie nehmen auch weitere Fahrten auf sich, um in der Halle Altengraben, die für Turniere dieser Art hervorragend geeignet ist, dabei zu sein. Ein Beispiel ist der SV Körne 83. „Wir würden gerne wieder teilnehmen“, schrieb der Dortmunder Verein bereits am 15. Mai im Gästebuch. Der Wunsch geht in Erfüllung. Die Spiele werden von vereinseigenen Schiedsrichtern geleitet. Die Cafeteria öffnet an allen Tagen.