Ein Angebot der NOZ

In die Thai League 2 Delmenhorster Fußballprofi Mustafa Azadzoy wechselt den Verein

Von Daniel Niebuhr | 28.12.2019, 08:08 Uhr

Nach dem Abstieg mit Chiangmai FC wechselt der Delmenhorster Fußball-Profi Mustafa Azadzoy in die zweite Liga.

Zumindest am Delmenhorster Beitrag liegt es nicht, dass Chiangmai FC nicht mehr in der ersten thailändischen Liga spielt. Der Club von Fußballprofi Mustafa Azadzoy stieg am Ende der nach dem Kalenderjahr eingeteilten Saison als Schlusslicht aus der Thai League ab, obwohl Azadzoy in seinen 27 Saisonspielen siebenmal traf. Seit Freitag steht fest, dass Azadzoy nicht mehr länger für Chiangmai spielen wird – er bleibt allerdings in Thailand. Der 27-Jährige wechselt vom bergigen Norden zum Zweitliga-Aufsteiger Nakhon Pathom United, der vor den Toren der Hauptstadt Bangkok im Zentrum des Landes liegt. „Wir verstärken uns kontinuierlich und sind bereit für die Thai League 2“, erklärte der Verein. „Eine neue Herausforderung“, schrieb Azadzoy auf seiner Facebookseite.

Der Stürmer spielt seit 2016 in Thailand und ist mit einem von transfermarkt.de geschätzten Marktwert von 300000 Euro der teuerste Delmenhorster Profi. Er kämpft auch um eine Fortsetzung seiner Karriere in der afghanischen Nationalmannschaft, mit der er 2013 Südasienmeister geworden war. Azadzoy spielte zuletzt beim 0:3 in der WM-Qualifikation im Oman von Beginn an, bei den beiden letzten Spielen des Jahres gegen Indien (1:1) und WM-Gastgeber Katar (0:1) war er nicht im Kader. Für seinen neuen Club kann Azadzoy erstmals am 7. Februar 2020 auflaufen, wenn die Thai League 2 ihre Saison beginnt, die bis Oktober dauert.